Logo Potsdam  0331 / 70 17 8- 0       Berlin  030 / 84 78 84 87- 0
RSS Feed RSS für Beiträge
RSS für Kommentare

Blog Kategorien

IFM Business (205)
IFM Personalvermittlung (1)
IFM Weiterbildung (250)

Blog Seiten

Archive

Artikel mit ‘Verkauf’ getagged


Verkauf einer Immobilie - Praxiswissen für den erfolgreichen Immobilienverkauf

Veröffentlicht am Freitag, den 27. März 2015 in IFM Business | Keine Kommentare »

Der Verkauf einer Immobilie ist wirtschaftlich mit erheblichen Finanzbeträgen verbunden. Fehler im Verkaufsprozess sind meist folgenschwer und nach dem notariell beglaubigten Kaufabschluss selten noch umkehrbar. Dies gilt ganz besonders für die Preisfindung, der eine fundierte Wertermittlung vorangestellt sein sollte. Ein “falscher“ Kaufpreis beeinflusst direkt und unmittelbar Gewinn und Rendite: Ist er zu hoch, verlängert dies den Verkaufsprozess und ungeplante Kosten entstehen. Ist der Preis zu niedrig, reduziert dies den Gewinn.
Dabei verhalten sich Käufer und Verkäufer auf dem Immobilienmarkt in ihren Interessen und Zielen spiegelbildlich. Jede Seite am Verhandlungstisch sollte über das Wissen zum Verkaufsprozess, die unterschiedlichen Berechnungsverfahren und die relevanten Gesetzesvorgaben verfügen. Egal ob Verkaufs- oder Kaufabsicht: Nur wer die Methoden und Instrumente der Wertermittlung kennt, kann ein fundiertes Urteil über Kosten und Nutzen abgeben, eine Renditeberechnung durchführen, ein Finanzierungskonzept erstellen, sowie eine sachgerechte Verhandlung führen.

Der Immobilienverkauf als Prozess ist inhaltlich in 4 zeitlich aufeinanderfolgende Abschnitte gegliedert. Er beginnt mit dem umfangreichen und meist aufwendigsten Teil: der Verkaufsvorbereitung. Dieser schließt sich der Vertragsabschluss an, gefolgt vom Vertragsvollzug, der eigentlichen Eigentumsübertragung. Unter bestimmten Voraussetzungen kommt noch eine 4. Phase zum Tragen: die Rückabwicklung. Dies stellt jedoch eher eine Ausnahme dar, da nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen eine solche nach der notariellen Beglaubigung noch möglich ist.

Im Zentrum der Verkaufsvorbereitung steht, neben der Markt- und Standortanalyse, die Bewertung der Grundstücke und Immobilien. Die Grundstücks- und Immobilienbewertung ist durch eine Reihe von Rechtsvorschriften geregelt. Die Anwendung standardisierter und teilweise gesetzlich geregelter Verfahren hat das Ziel, eine möglichst objektive Aussage über den Wert einer Sache zu ermitteln. Beispielsweise wird der Verkehrswert (auch Marktwert) von Immobilien in Deutschland im § 194 Baugesetzbuch (BauGB) in Verbindung mit weiteren Normen definiert. Die Wertermittlung erfolgt stets zu einem bestimmten Stichtag.
Je nach dem gewählten Verfahren der Wertermittlung sind im Immobilienbereich unterschiedliche Wertbegriffe im Gebrauch. Die wichtigsten in diesem Zusammenhang sind Einheitswert, Marktwert, Verkehrswert sowie Ertragswert. Der Verkehrswert ist meist mit dem Marktwert identisch, jedoch im deutschen Recht normiert. Der Ertragswert wird zumeist bei Betrieben, Unternehmen und vermieteten Gebäuden ermittelt. Als wertbeeinflussend sind Faktoren wie Wegerechte, Wohnrechte, Nießbrauch und Baulasten zu berücksichtigen.

Den Vertragsabschluss regeln weitere Gesetzesvorschriften. Beispielsweise ist seit dem 01. Oktober 2013 das „Gesetz zur Stärkung des Verbraucherschutzes im notariellen Beurkundungsverfahren“ zu berücksichtigen. Dieses definiert eine zweiwöchige Frist zwischen Erhalt der Vertragsunterlagen und dem Notartermin.

Das IFM-Seminar „Verkauf von Immobilien“ ist für Privatpersonen ebenso geeignet wie für Mitarbeiter von Immobilienverwaltungen, Immobilienmakler, Immobilienverkäufer sowie alle Personen, die eine Immobilie erwerben möchten.

Am Ende des zweitägigen Seminars kennen die Teilnehmer alle wichtigen Details zu den relevanten Elementen und aktuellen Rechtsvorschriften, die entscheidend für einen rechtmäßigen Verkauf einer Immobilie sind.
Neben den Grundbegriffen des Immobilienverkaufs und deren Inhalte, erlernen die Teilnehmer, welche elementaren Bestandteile beim Ankauf oder Verkauf einer Immobilie beachtet werden sollten und welche Voraussetzungen geschaffen sein müssen, um eine Immobilie erfolgreich zu verkaufen, beziehungsweise zu kaufen.

Für das Seminar „Verkauf von Immobilien“ am 13.04.2015 bis 14.04.2015 in unserem Seminarzentrum Berlin Charlottenburg sind noch freie Plätze buchbar.

Zusätzliche Informationen zum Inhalt, sowie weitere Termine für unsere Seminarzentren Potsdam, Hamburg, Frankfurt am Main und Düsseldorf finden Sie unter: http://www.ifm-business.de/seminare/immobilienmanagement/verkauf-von-immobilien-625.html

Im Zusammenhang von Kauf und Verkauf von Immobilien bietet das IFM noch weitere vertiefende offene Seminare an.
Nachfolgend ein Auszug der Themeninhalte zum Bereich Immobilienverwaltung sowie –entwicklung:
Immobilienbewertung, Grundbuchrecht - Überblick, Bau- und Immobilienfinanzierung - Einführung, An- und Verkaufsprozess von gewerblichen Immobilien.


Geförderte Weiterbildung zum Thema „Marketing und Vertrieb“ startet am 29.07.14 am Berliner Standort des IFM.

Veröffentlicht am Dienstag, den 8. Juli 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Das IFM (Institut für Managementberatung) bietet eine geförderte Weiterbildung zu dem Thema Marketing und Vertrieb an. Generell ist den beiden Bereichen folgende Bedeutung zugeordnet: Marketing wird angewendet, um die Aufmerksamkeit/das Verlangen des Endbenutzers zu wecken, das angebotene Produkt haben zu wollen, ohne direkten Kontakt zu dem Endproduckt zu haben. Denn hierbei kommt es nur auf die Werbung und das Marketing an, die für das Produkt entwickelt wurden. Im Vertrieb hingegen bekommt der Kunde die direkte Möglichkeit das Produkt zu kaufen, denn hier entsteht das Verlangen nicht durch Werbung, sondern durch überzeugende Angebote im direkten Verkauf.
Die Weiterbildung beinhaltet tiefgehende Einblicke in die Bereiche Vertrieb, Verkauf, Marketing und Preisbildung, so dass jeder Teilnehmer am Ende umfassend über alle Themenbereiche informiert ist. Was wird inhaltlich genau auf Sie zukommen? Die geschulten Dozenten des IFM beginnen mit dem Thema „Vertrieb“, wobei Aspekte, wie die Identifikation künftiger Erfolgsbausteine (Ausgangssituation, Trend und Entwicklung) und das Key Account Management (aktive Informationsbeschaffung), aufgegriffen werden. Außerdem geht es um die Ziel-, Unternehmens- bzw. Kundenanalyse (Vertriebsstrategie und operative Vorgehensmodelle), die für ein erfolgreiches Handeln essentiell sind. Um eine Einschätzung von der zukünftigen Position auf dem Markt zu bekommen, geht es auch um die Vor-Vermarktung, sowie um die Analyse der Chancen und Ansatzpunkte (Zielvorgaben in Marketing und Vertrieb & Bedarfsentwicklung). Außerdem erfahren die Teilnehmer, wie man Kundenbeziehungen auf- und ausbaut und wie man Kommunikation gestaltet. Der letzte Aspekt zu dem Thema Vertrieb ist das kundenzentrierte Betreuungssystem (Kundengruppen / Kunden-Controlling / Kundenzufriedenheit). Danach wird der „Verkauf“ aufgegriffen. Wie erzielt man guten Kundenkontakt und eine professionelle Ansprache? Wie sollte das konstruktive Verkaufsgespräch / Team Selling aussehen? Wie können Sie souverän unter Druck verhandeln? Und wie trainieren Sie gezielt Rhetorik und Körpersprache? All diese Fragen werden ausführlich beantwortet. Der dritte inhaltliche Schwerpunkt der Weitbildung bezieht sich auf das „Marketing“. Hierbei werden zunächst einmal die Grundlagen wiederholt und erläutert. Danach geht es um detaillierte Themen wie Marketingstrategien/-Instrumente, Marketingplanung/-Konzeption, Marktforschung, Marketingmanagement, Marketingorganisation und Marketingcontrolling. Außerdem lernen die Teilnehmer, wie Sie einen erfolgreichen Marketingplan für Ihr eigenes Unternehmen erstellen können. Abschließend wird dann die „Preisbildung und Preisverhandlung“ angesprochen, wobei es unter anderem um ein erfolgreiches Preisgespräch und die innere Einstellung des Verkäufers zum Produkt geht. Darüber hinaus werden betriebswirtschaftliche Hintergründe wie Preishöhe und Kalkulation, sowie die Sensibilisierung des Preisbewusstseins von Kunden, angesprochen. Um eine geschickte Argumentation zu führen, geben die geschulten Dozenten des Instituts für Managementberatung auch hilfreiche psychologische und rhetorische Hinweise und erläutern eine Psychologische Vorgehensweise bei der Durchsetzung von Preisanpassungen, Rabatt- und Nachlassforderungen. Als letztes werden dann noch Preisargumentationen gegenüber Wettbewerber aufgegriffen.
Zu der allgemeinen Organisation bleibt folgendes zu sagen: Die Weiterbildung findet überwiegend als Präsenzunterricht mit einem Fachdozenten vom 29.07.2014 bis zu dem 25.08.2014 am Charlottenburger Standort des IFM statt. Unterstützt wird die Wissensvermittlung durch einen wöchentlichen Übungs- oder Projekttag, der in Eigenverantwortung durchgeführt wird. Außerdem erhalten alle Teilnehmer im Anschluss an die Unterrichtseinheiten ein IFM – Zertifikat.
Die Zielgruppe für die Weiterbildung über Marketing und Vertrieb sind Facharbeiter und Akademiker. Für weitere Information klicken Sie bitte direkt auf http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/kaufm%C3%A4nnische-weiterbildung/marketing-und-vertrieb-296.html. Für mehr Informationen zu weiteren geförderten Weiterbildungen des Instituts für Managementberatung nutzen Sie bitten den folgenden Link http://www.ifm-weiterbildung.de/schulungen/weiterbildung.html.


Geförderte Weiterbildung zum Thema „Marketing und Vertrieb“ startet am 30.10.13 am Berliner Standort des IFM in der Prenzlauer Allee.

Veröffentlicht am Dienstag, den 8. Oktober 2013 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Das IFM (Institut für Managementberatung) bietet eine geförderte Weiterbildung zu dem Thema Marketing und Vertrieb an. Generell ist den beiden Bereichen folgende Bedeutung zugeordnet: Marketing wird angewendet, um die Aufmerksamkeit/das Verlangen des Endbenutzers zu wecken, das angebotene Produkt haben zu wollen, ohne direkten Kontakt zu dem Endproduckt zu haben. Denn hierbei kommt es nur auf die Werbung und das Marketing an, die für das Produkt entwickelt wurden. Im Vertrieb hingegen bekommt der Kunde die direkte Möglichkeit das Produkt zu kaufen, denn hier entsteht das Verlangen nicht durch Werbung, sondern durch überzeugende Angebote im direkten Verkauf.
Die Weiterbildung beinhaltet tiefgehende Einblicke in die Bereiche Vertrieb, Verkauf, Marketing und Preisbildung, so dass jeder Teilnehmer am Ende umfassend über alle Themenbereiche informiert ist. Was wird inhaltlich genau auf Sie zukommen? Die geschulten Dozenten des IFM beginnen mit dem Thema „Vertrieb“, wobei Aspekte, wie die Identifikation künftiger Erfolgsbausteine (Ausgangssituation, Trend und Entwicklung) und das Key Account Management (aktive Informationsbeschaffung), aufgegriffen werden. Außerdem geht es um die Ziel-, Unternehmens- bzw. Kundenanalyse (Vertriebsstrategie und operative Vorgehensmodelle), die für ein erfolgreiches Handeln essentiell sind. Um eine Einschätzung von der zukünftigen Position auf dem Markt zu bekommen, geht es auch um die Vor-Vermarktung, sowie um die Analyse der Chancen und Ansatzpunkte (Zielvorgaben in Marketing und Vertrieb & Bedarfsentwicklung). Außerdem erfahren die Teilnehmer, wie man Kundenbeziehungen auf- und ausbaut und wie man Kommunikation gestaltet. Der letzte Aspekt zu dem Thema Vertrieb ist das kundenzentrierte Betreuungssystem (Kundengruppen / Kunden-Controlling / Kundenzufriedenheit). Danach wird der „Verkauf“ aufgegriffen. Wie erzielt man guten Kundenkontakt und eine professionelle Ansprache? Wie sollte das konstruktive Verkaufsgespräch / Team Selling aussehen? Wie können Sie souverän unter Druck verhandeln? Und wie trainieren Sie gezielt Rhetorik und Körpersprache? All diese Fragen werden ausführlich beantwortet. Der dritte inhaltliche Schwerpunkt der Weitbildung bezieht sich auf das „Marketing“. Hierbei werden zunächst einmal die Grundlagen wiederholt und erläutert. Danach geht es um detaillierte Themen wie Marketingstrategien/-Instrumente, Marketingplanung/-Konzeption, Marktforschung, Marketingmanagement, Marketingorganisation und Marketingcontrolling. Außerdem lernen die Teilnehmer, wie Sie einen erfolgreichen Marketingplan für Ihr eigenes Unternehmen erstellen können. Abschließend wird dann die „Preisbildung und Preisverhandlung“ angesprochen, wobei es unter anderem um ein erfolgreiches Preisgespräch und die innere Einstellung des Verkäufers zum Produkt geht. Darüber hinaus werden betriebswirtschaftliche Hintergründe wie Preishöhe und Kalkulation, sowie die Sensibilisierung des Preisbewusstseins von Kunden, angesprochen. Um eine geschickte Argumentation zu führen, geben die geschulten Dozenten des Instituts für Managementberatung auch hilfreiche psychologische und rhetorische Hinweise und erläutern eine Psychologische Vorgehensweise bei der Durchsetzung von Preisanpassungen, Rabatt- und Nachlassforderungen. Als letztes werden dann noch Preisargumentationen gegenüber Wettbewerber aufgegriffen.
Zu der allgemeinen Organisation bleibt folgendes zu sagen: Die Weiterbildung findet überwiegend als Präsenzunterricht mit einem Fachdozenten vom 30.10.2013 bis zu dem 27.11.2013 am Prenzlberger Standort des IFM statt. Unterstützt wird die Wissensvermittlung durch einen wöchentlichen Übungs- oder Projekttag, der in Eigenverantwortung durchgeführt wird. Außerdem erhalten alle Teilnehmer im Anschluss an die Unterrichtseinheiten ein IFM – Zertifikat.
Die Zielgruppe für die Weiterbildung über Marketing und Vertrieb sind Facharbeiter und Akademiker. Für weitere Information klicken Sie bitte direkt auf http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/kaufm%C3%A4nnische-weiterbildung/marketing-und-vertrieb-296.html. Für mehr Informationen zu weiteren geförderten Weiterbildungen des Instituts für Managementberatung nutzen Sie bitten den folgenden Link http://www.ifm-weiterbildung.de/schulungen/weiterbildung.html.


Geförderte Weiterbildung zum Thema „Marketing und Vertrieb“ startet am 06.08.13 am Charlottenburger Standort des IFM. Startgarantie!

Veröffentlicht am Freitag, den 26. Juli 2013 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Das IFM (Institut für Managementberatung) bietet eine geförderte Weiterbildung zu dem Thema Marketing und Vertrieb an. Generell ist den beiden Bereichen folgende Bedeutung zugeordnet: Marketing wird angewendet, um die Aufmerksamkeit/das Verlangen des Endbenutzers zu wecken, das angebotene Produkt haben zu wollen, ohne direkten Kontakt zu dem Endproduckt zu haben. Denn hierbei kommt es nur auf die Werbung und das Marketing an, die für das Produkt entwickelt wurden. Im Vertrieb hingegen bekommt der Kunde die direkte Möglichkeit das Produkt zu kaufen, denn hier entsteht das Verlangen nicht durch Werbung, sondern durch überzeugende Angebote im direkten Verkauf.
Die Weiterbildung beinhaltet tiefgehende Einblicke in die Bereiche Vertrieb, Verkauf, Marketing und Preisbildung, so dass jeder Teilnehmer am Ende umfassend über alle Themenbereiche informiert ist. Was wird inhaltlich genau auf Sie zukommen? Die geschulten Dozenten des IFM beginnen mit dem Thema „Vertrieb“, wobei Aspekte, wie die Identifikation künftiger Erfolgsbausteine (Ausgangssituation, Trend und Entwicklung) und das Key Account Management (aktive Informationsbeschaffung), aufgegriffen werden. Außerdem geht es um die Ziel-, Unternehmens- bzw. Kundenanalyse (Vertriebsstrategie und operative Vorgehensmodelle), die für ein erfolgreiches Handeln essentiell sind. Um eine Einschätzung von der zukünftigen Position auf dem Markt zu bekommen, geht es auch um die Vor-Vermarktung, sowie um die Analyse der Chancen und Ansatzpunkte (Zielvorgaben in Marketing und Vertrieb & Bedarfsentwicklung). Außerdem erfahren die Teilnehmer, wie man Kundenbeziehungen auf- und ausbaut und wie man Kommunikation gestaltet. Der letzte Aspekt zu dem Thema Vertrieb ist das kundenzentrierte Betreuungssystem (Kundengruppen / Kunden-Controlling / Kundenzufriedenheit). Danach wird der „Verkauf“ aufgegriffen. Wie erzielt man guten Kundenkontakt und eine professionelle Ansprache? Wie sollte das konstruktive Verkaufsgespräch / Team Selling aussehen? Wie können Sie souverän unter Druck verhandeln? Und wie trainieren Sie gezielt Rhetorik und Körpersprache? All diese Fragen werden ausführlich beantwortet. Der dritte inhaltliche Schwerpunkt der Weitbildung bezieht sich auf das „Marketing“. Hierbei werden zunächst einmal die Grundlagen wiederholt und erläutert. Danach geht es um detaillierte Themen wie Marketingstrategien/-Instrumente, Marketingplanung/-Konzeption, Marktforschung, Marketingmanagement, Marketingorganisation und Marketingcontrolling. Außerdem lernen die Teilnehmer, wie Sie einen erfolgreichen Marketingplan für Ihr eigenes Unternehmen erstellen können. Abschließend wird dann die „Preisbildung und Preisverhandlung“ angesprochen, wobei es unter anderem um ein erfolgreiches Preisgespräch und die innere Einstellung des Verkäufers zum Produkt geht. Darüber hinaus werden betriebswirtschaftliche Hintergründe wie Preishöhe und Kalkulation, sowie die Sensibilisierung des Preisbewusstseins von Kunden, angesprochen. Um eine geschickte Argumentation zu führen, geben die geschulten Dozenten des Instituts für Managementberatung auch hilfreiche psychologische und rhetorische Hinweise und erläutern eine Psychologische Vorgehensweise bei der Durchsetzung von Preisanpassungen, Rabatt- und Nachlassforderungen. Als letztes werden dann noch Preisargumentationen gegenüber Wettbewerber aufgegriffen.
Zu der allgemeinen Organisation bleibt folgendes zu sagen: Die Weiterbildung findet überwiegend als Präsenzunterricht mit einem Fachdozenten vom 06.08.2013 bis zu dem 02.09.2013 am Charlottenburger Standort des IFM statt. Unterstützt wird die Wissensvermittlung durch einen wöchentlichen Übungs- oder Projekttag, der in Eigenverantwortung durchgeführt wird. Außerdem erhalten alle Teilnehmer im Anschluss an die Unterrichtseinheiten ein IFM – Zertifikat.
Die Zielgruppe für die Weiterbildung über Marketing und Vertrieb sind Facharbeiter und Akademiker. Für weitere Information klicken Sie bitte direkt auf http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/kaufm%C3%A4nnische-weiterbildung/marketing-und-vertrieb-296.html. Für mehr Informationen zu weiteren geförderten Weiterbildungen des Instituts für Managementberatung nutzen Sie bitten den folgenden Link http://www.ifm-weiterbildung.de/schulungen/weiterbildung.html.


Geförderte Weiterbildung im Bereich Marketing und Vertrieb: Noch freie Plätze für den Zeitraum vom 08.11.2012 bis 05.12.2012

Veröffentlicht am Mittwoch, den 10. Oktober 2012 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

In den frühen Jahren des 20. Jahrhundert wurde der Begriff Marketing zum ersten Mal an amerikanischen Universitäten genannt und ist seither nicht mehr aus der Wirtschaft weg zu denken. Was zu Beginn als Absatzwirtschaft, also die ökonomische Behandlung von Verkauf und Absatz, bezeichnet wurde, gilt heute als feste Institution. Den Unternehmensbereichen, die sich mit dem Marketing eines Produktes oder Services beschäftigen, wird mit der Aufgabe der Vermarktung ein wesentlicher Bestandteil des Verkaufs zugesprochen. Denn hierbei gilt, gleich bei mehreren Interessengruppen wie Unternehmer oder Produzent als auch den Konsumenten, eine Vielzahl an Erwartungen zu erfüllen. Oft wird hierzu der Begriff „Befriedigung“ verwendet, der sich auf die Anforderungen und Präferenzen beider Seiten bezieht. Stets ist es das Marketing, das den Wert eines Produktes in Form einer Identifikation und Loyalität kreiert.
Da sich die Erwartungen des Unternehmers und Konsumenten durch die Globalisierung und Internationalisierung stark ausgedehnt haben, wird auch der Anspruch an das Marketing immer größer. Neue Innovationen oder traditionelle Produkte und Dienstleistungen schreien regelrecht nach stets kreativeren und detailliert geplanteren Absatzwegen und –mitteln. Das komplexe System aus den Elementen wie Preis, Platzierung und Promotion (um nur einige zu nennen) will gelernt sein.
Das Institut für Managementberatung führt innerhalb einer 20-tägigen Weiterbildung in die Grundlagen des Marketing und Vertriebs ein. Zu Beginn gehen die Dozenten auf den Vertrieb als solchen ein. Das heißt, wie künftige Erfolgsbausteine zur Absatzvorbereitung (Ausgangsituation, Trends), Unternehmens- und Kundenanalyse sowie Kundenpflege und –Bindung angewandt werden. Darüber hinaus beschäftigt sich die Weiterbildung mit dem Verkauf eines Produktes, nachdem im Vertrieb Zielgruppen und Absatzmärkte strukturiert behandelt wurden. Den Teilnehmern wird der professionelle Umgang mit den Kunden vermittelt, konstruktive Verkaufsgespräche geübt und somit eine sichere Verhandlungsbasis geschaffen. Aufbauend behandelt der dritte Teil der Weiterbildung das Marketing direkt: Seine Grundlagen, Strategien und Instrumente. Detailliert gehen die Dozenten dabei auf die Marketingplanung und –Konzeption ein und vermitteln transparent Ansätze von Marktforschungen. Doch auch die Frage, was eigentlich Marketingmanagement ist, wird neben der Organisation und dem Controlling systematisch beantwortet. Den Abschluss findet der Unterricht in der Preisbildung bzw. Preisverhandlung. Unter diesem Punkt wird den Teilnehmern der Hintergrund von betriebswirtschaftlichen Aspekten bei der Preisgestaltung erklärt (Preishöhe, Kalkulation), aber auch, wie sie ein erfolgreiches Verkaufsgespräch mit souveränen und ökonomisch begründeten Preisen führen können. Psychologische und rhetorische Perspektiven werden hier besonders berücksichtigt.
Der Unterricht wird als Präsenzunterricht mit Fachdozenten in den modern eingerichteten Räumlichkeiten des Instituts für Managementberatung durchgeführt. Zudem wird anhand von einem Projekt- und Übungstag die Theorie auch praktisch vermittelt. Zur Weiterbildung eingeladen sind alle Facharbeiter und Akademiker mit Interesse an Marketing. Die Weiterbildung dauert 20 Tage (jeweils von 08.00 Uhr bis 15.40 Uhr).
Mehr Informationen zur Weiterbildung „Marketing“ findet Sie direkt unter http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/kaufm%C3%A4nnische-weiterbildung/marketing-und-vertrieb-296.html
Wenn Sie mehr über die „geförderte Weiterbildung“ erfahren möchten, klicken Sie hier http://www.ifm-weiterbildung.de/schulungen/weiterbildung.html

 


Geförderte Weiterbildung im Bereich Marketing und Vertrieb: Noch freie Plätze für den Zeitraum vom 21.05.2012 bis 18.06.2012

Veröffentlicht am Donnerstag, den 19. April 2012 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

 In den frühen Jahren des 20. Jahrhundert wurde der Begriff Marketing zum ersten Mal an amerikanischen Universitäten genannt und ist seither nicht mehr aus der Wirtschaft weg zu denken. Was zu Beginn als Absatzwirtschaft, also die ökonomische Behandlung von Verkauf und Absatz, bezeichnet wurde, gilt heute als feste Institution. Den Unternehmensbereichen, die sich mit dem Marketing eines Produktes oder Services beschäftigen, wird mit der Aufgabe der Vermarktung ein wesentlicher Bestandteil des Verkaufs zugesprochen. Denn hierbei gilt, gleich bei mehreren Interessengruppen wie Unternehmer oder Produzent als auch den Konsumenten, eine Vielzahl an Erwartungen zu erfüllen. Oft wird hierzu der Begriff „Befriedigung“ verwendet, der sich auf die Anforderungen und Präferenzen beider Seiten bezieht. Stets ist es das Marketing, das den Wert eines Produktes in Form einer Identifikation und Loyalität kreiert.
Da sich die Erwartungen des Unternehmers und Konsumenten durch die Globalisierung und Internationalisierung stark ausgedehnt haben, wird auch der Anspruch an das Marketing immer größer. Neue Innovationen oder traditionelle Produkte und Dienstleistungen schreien regelrecht nach stets kreativeren und detailliert geplanteren Absatzwegen und –mitteln. Das komplexe System aus den Elementen wie Preis, Platzierung und Promotion (um nur einige zu nennen) will gelernt sein.
Die Institut für Managementberatung GmbH führt innerhalb einer 20-tägigen Weiterbildung in die Grundlagen des Marketing und Vertriebs ein. Zu Beginn gehen die Dozenten auf den Vertrieb als solchen ein. Das heißt, wie künftige Erfolgsbausteine zur Absatzvorbereitung (Ausgangsituation, Trends), Unternehmens- und Kundenanalyse sowie Kundenpflege und –Bindung angewandt werden. Darüber hinaus beschäftigt sich die Weiterbildung mit dem Verkauf eines Produktes, nachdem im Vertrieb Zielgruppen und Absatzmärkte strukturiert behandelt wurden. Den Teilnehmern wird der professionelle Umgang mit den Kunden vermittelt, konstruktive Verkaufsgespräche geübt und somit eine sichere Verhandlungsbasis geschaffen. Aufbauend behandelt der dritte Teil der Weiterbildung das Marketing direkt: Seine Grundlagen, Strategien und Instrumente. Detailliert gehen die Dozenten dabei auf die Marketingplanung und –Konzeption ein und vermitteln transparent Ansätze von Marktforschungen. Doch auch die Frage, was eigentlich Marketingmanagement ist, wird neben der Organisation und dem Controlling systematisch beantwortet. Den Abschluss findet der Unterricht in der Preisbildung bzw. Preisverhandlung. Unter diesem Punkt wird den Teilnehmern der Hintergrund von betriebswirtschaftlichen Aspekten bei der Preisgestaltung erklärt (Preishöhe, Kalkulation), aber auch, wie sie ein erfolgreiches Verkaufsgespräch mit souveränen und ökonomisch begründeten Preisen führen können. Psychologische und rhetorische Perspektiven werden hier besonders berücksichtigt.
Der Unterricht wird als Präsenzunterricht mit Fachdozenten in den modern eingerichteten Räumlichkeiten der Institut für Managementberatung GmbH durchgeführt. Zudem wird anhand von einem Projekt- und Übungstag die Theorie auch praktisch vermittelt. Zur Weiterbildung eingeladen sind alle Facharbeiter und Akademiker mit Interesse an Marketing. Die Weiterbildung dauert 20 Tage (jeweils von 08.00 Uhr bis 15.40 Uhr).
Mehr Informationen zur Weiterbildung „Marketing“ findet Sie direkt unter http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/kaufm%C3%A4nnische-weiterbildung/marketing-und-vertrieb-296.html
Wenn Sie mehr über die „geförderte Weiterbildung“ erfahren möchten, klicken Sie hier http://www.ifm-weiterbildung.de/schulungen/weiterbildung.html