Logo Potsdam  0331 / 70 17 8- 0       Berlin  030 / 84 78 84 87- 0
RSS Feed RSS für Beiträge
RSS für Kommentare

Blog Kategorien

IFM Business (179)
IFM Personalvermittlung (1)
IFM Weiterbildung (236)

Blog Seiten

Archive

Artikel mit ‘IFM’ getagged


Einladung zum “Tag der offenen Tür” am 19.9.2014

Veröffentlicht am Donnerstag, den 18. September 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Unter dem Motto Wissen bewegt – mit Wissen etwas bewegen, öffnet das IFM seine Türen.

Das IFM Institut für Managementberatung GmbH mit Schulungszentren in Potsdam Babelsberg, Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf und Berlin Prenzlauer Berg – lädt alle Weiterbildungsinteressierte herzlich ein.

Nutzen Sie den Tag der offenen Tür, um mehr über unser Bildungsangebot zu erfahren.

Gewinnen Sie einen Eindruck über unsere modern ausgestatteten Schulungsräume und erleben die entspannte und angenehme Lernatmosphäre.

Bei einer Tasse Kaffee oder Tee nehmen wir uns die Zeit, gemeinsam mit Ihnen Ihre Wünsche, Interessen und beruflichen Ziele zu bestimmen. Zusammen ermitteln wir Ihre Potentiale, stellen Ihnen passende Berufsbilder mit Zukunft vor und zeigen Ihnen die Möglichkeiten der Förderung beruflicher Weiterbildung. Auf Wunsch stellen wir Ihnen ein auf Ihren Anforderungen und Interessen zugeschnittenes Weiterbildungsangebot zusammen.

Wir freuen uns auf Sie!


Deutscher Weiterbildungstag 2014: Wir sind dabei – seit über 20 Jahren

Veröffentlicht am Freitag, den 22. August 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Natürlich ist das IFM Institut für Managementberatung mit dabei, wenn das Bündnis der Bildungsunternehmen mit bundesweiten Aktionen und unterhaltsamen Veranstaltungen Ihnen die Perspektiven, die berufliche Weiterbildung eröffnet, aufzeigt.

  • Potsdam: 9. September im  Stern-Center, 4. Potsdamer Weiterbildungstag

  • Berlin: 17. September auf dem Breitscheidplatz am Europacenter, Deutscher Weiterbildungstag - Job trifft Bildung

  • Potsdam, Berlin Charlottenburg und Berlin Prenzlauer Berg: 19. September in allen IFM Standorten “Tag der offenen Tür”

Unser Institut ist seit über 20 Jahren in Potsdam und Berlin Partner in der geförderten beruflichen Qualifizierung.

Wir leben und arbeiten nach dem Motto Wissen bewegt.

Unser größter Erfolg ist, wenn ein Teilnehmer wie Frau P. uns bei der Verabschiedung sagt, sie schaue nach der IFM-Weiterbildung mit großer Zuversicht auf ihr weiteres berufliches Leben. Beim IFM habe sie sich von Anfang an motiviert gefühlt. Sie weiß jetzt wieder, was sie leisten kann und sieht ihre Chancen und ihre Möglichkeiten.

Heute mehr denn je, ist das Berufsleben durch eine hohe Dynamik geprägt. Dies bringt viel Bewegung und Entwicklung, mag aber auch manche verunsichern. Wir zeigen Ihnen die Potenziale und Möglichkeiten, die sich für Sie dahinter verbergen.

Durch individuelle Beratung, passgenaue Weiterbildung, Stärkung Ihrer Kompetenzen sowie dem respektvollen Umgang auf Augenhöhe unterstützen wir Sie in Ihren beruflichen Zielen. Frei von Lerndruck und gemeinsam im Austausch mit anderen Teilnehmern und dem Trainer, erarbeiten Sie die Themenfelder und Wissensgebiete, die Ihnen den (Wieder-) Einstieg in Ihren Wunschberuf ermöglichen.

Das IFM unterstützt alle, die sich dieser Herausforderung stellen möchten. Lernen Sie uns kennen. Schauen Sie sich in unseren Schulungsräumen um und erleben die besondere persönliche Lernatmosphäre.

Sie sind uns jederzeit willkommen!

Für einen individuellen Termin kontaktieren Sie uns gerne via Telefon oder Mail.

Wir freuen uns auf Sie!

So erreich Sie uns: http://www.ifm-weiterbildung.de/kontakt.php


Neues IFM-Seminar Nachfolgemanagement: Reduzieren Sie die potenziellen Risiken bei Neubesetzung von unternehmerischen Schlüsselpositionen

Veröffentlicht am Montag, den 18. August 2014 in IFM Business | Keine Kommentare »

Nachfolgemanagement ist die Integration eines grundsätzlichen Prozessablaufs innerhalb des Personalmanagements für die langfristig und strategisch ausgerichtete Suche zukünftiger Stelleninhaber und deren Kompetenzaufbau.

Ziel des Nachfolgemanagements ist der Erhalt und die Weiterentwicklung der unternehmerischen Kernkompetenzen. Dies schließt ebenfalls die gezielte Nachwuchsförderung mit ein. In Bezug auf einen geplanten Erbfall bezieht sich Nachfolgemanagement in der Regel auf die Unternehmensführung. In dieser Konstellation sind zusätzlich die steuerrechtlichen Aspekte von Unternehmens-nachfolge von Bedeutung und ergänzend in das Nachfolgemanagement mit einzubeziehen. Aber auch die Neubesetzung entscheidender Führungspositionen unterhalb der Geschäftsleitung werden heutzutage nicht nur in Großkonzernen wie VW, Apple und Co. durch zielgerichtetes Nachfolgemanagement vorbereitet.

Ein strategisch ausgerichtetes Nachfolgemanagement beginnt in der Regel mit der Definition der prinzipiellen Suchkriterien für geeignete Nachfolgekandidaten. Hier wird beispielsweise festgelegt, ob grundsätzlich eine interne Besetzung der externen vorzuziehen ist, oder ob das Auswahlverfahren nach dem Senioritätsprinzip erfolgen soll. Nach dieser grundsätzlichen Festlegung des Such- und Auswahlverfahrens erfolgt die Bestimmung der Stellenpositionen. Aufgrund des hohen Aufwands und der Kosten empfiehlt sich ein Nachfolgemanagement insbesondere für strategische Schlüsselpositionen. Die genaue Beschreibung der Aufgaben-, Verantwortungs- und Kompetenzbereiche dient dabei als Idealbild. Es definiert die fachlichen und persönlichen Anforderungen an den jetzigen Stelleninhaber und ist die Zielvorgabe für den potenziellen Nachfolger. Ist ein geeigneter Kandidat gefunden, werden im Rahmen der Nachwuchsförderung entsprechende Maßnahmen zur Qualifizierung und Schulung durchgeführt. Auf diese Weise sichert Nachfolgemanagement den reibungslosen Übergang durch geplanten Wissensaufbau und Wissenstransfer. Zudem werden mögliche Risiken bei der Übertragung von strategisch wichtigen Kompetenz- und Verantwortungsbereichen minimiert.

Das zweitägige IFM-Seminar Nachfolgemanagement richtet sich an selbstständige Unternehmer, Geschäftsführer und Personalleiter, die zur langfristigen Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit ihres Unternehmens den personellen Wechsel auf Schlüsselpositionen systematisch und nachhaltig vorbereiten wollen.

Dieses IFM-Seminar kann als offenes Seminar an den IFM Standorten Potsdam, Berlin Charlottenburg, Berlin Prenzlauer Berg sowie Hamburg gebucht werden. Zudem bieten wir dieses Thema bundesweit als individuelles Firmenseminar an. Gerne erstellen wir Ihnen hierzu ein unverbindliches Angebot. Sprechen Sie uns an.

Eine genaue Beschreibung des IFM Seminars entnehmen Sie bitte folgendem Link http://www.ifm-business.de/seminare/organisationsmanagement/nachfolgemanagement-794.html

Alle Kontaktdaten finden Sie hier: http://www.ifm-business.de/kontakt.php

Die Teilnahmegebühr für das offene Seminar an einem unserer IFM Standorten beträgt pro Person 1.300,00 EUR (incl. 19% MwSt. 1.547,00 EUR). Ab 3 Teilnehmern aus einem Unternehmen gewähren wir einen Rabatt von 10% auf den Gesamtpreis.


Neues Seminar beim IFM Institut für Managementberatung: Mitarbeiterbindungs-Management. Mit strategischem Personalbindungsmanagement die Motivation und Leistungsbereitschaft von Mitarbeitern erhöhen.

Veröffentlicht am Donnerstag, den 19. Juni 2014 in IFM Business | Keine Kommentare »

Die aktuelle Studie des weltweit tätigen Personaldienstleisters Manpower zeigt, dass der Fach- und Führungskräftemangel für viele Unternehmen spürbar zunimmt. Drohende Personalengpässe durch Fachkräftemangel sind aber nicht das einzige Argument, warum Unternehmen dringend Mitarbeiterbindungs-Management in ihre Personalstrategie implementieren sollten. Auch Personalabgänge, also der Verlust von Mitarbeitern aufgrund von Eigenkündigung, ist für Unternehmen mit vielen negativen Konsequenzen verbunden – ganz besonders dann, wenn es sich um Leistungsträger handelt.
Verlässt ein Mitarbeiter in einer Schlüsselposition das Unternehmen, so erhöhen sich die ohnehin hohen Personalbeschaffungskosten um die Kosten, die durch den Verlust des Erfahrungswissens, des Know-Hows und der persönlichen Netzwerke entstehen. Zusätzlich erhöht sich in der Regel der Arbeitsdruck auf die verbleibenden Mitarbeiter, welcher sich wiederum negativ auf die Motivation, Leistungsbereitschaft und die Kreativität auswirkt und im schlimmsten Fall zu weiteren Kündigungen führen kann.
In dem neu entwickelten IFM-Seminar Mitarbeiterbindungs-Management werden die aktuellen Entwicklungen am Arbeitsmarkt und die Steuerungsinstrumente einer strategischen Personalplanung umfassend erläutert.
Nach dem zweitägigen Seminar verfügen Sie über das Know-How, eine Standortbestimmung in Ihrem Unternehmen vorzunehmen, Defizite zu erkennen und sinnvolle Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung, auch unter Beachtung von Kosten- und Rentabilitätsaspekten, einzuführen.
Das IFM Seminar startet mit der umfassenden Einführung in die grundlegenden Ansätze zur Mitarbeiterbindung. Auf die Frage wie Kündigungen von wichtigen Leistungsträgern verhindert werden können, gibt es praxisrelevante Antworten und eine Reihe konkreter und erprobter Umsetzungsvorschläge. Dabei lernen die IFM Seminarteilnehmer die verschiedenen strukturellen und kulturellen sowie materiellen und immateriellen Maßnahmen kennen. Sie erfahren mehr über die Einrichtung von flexiblen Arbeitszeiten (Teilzeit, Gleitzeit, Home Office), die Einführung von Zielvereinbarungen, variable Vergütungen, regelmäßige Weiterbildungen sowie Mitarbeitergespräche und deren positive Wirkung auf die Mitarbeiterbindung. Zudem wird die Verantwortung der Unternehmensleitung, der Führungskräfte und des Personalmanagements bei der Einführung eines Mitarbeiterbindungs-Managements thematisiert.
Zum Abschluss werden aktuelle Strategien vorgestellt, mit denen die Arbeitgeberattraktivität aus Sicht der Bewerber gesteigert werden kann. Sie erhalten praktische Tipps, wie mittels des Employer Brandings aktives Personalmarketing im Unternehmen implementiert werden kann.
Eine genaue Inhaltsbeschreibung des IFM Seminars Mitarbeiterbindungs-Management sowie eine Auswahl der möglichen Seminartermine und Seminarorte finden Sie unter http://www.ifm-business.de/seminare/personalmanagement/mitarbeiterbindungsmanagement-801.html#blog_mitarbeiterbindung
Zusätzlich bietet das IFM Institut für Managementberatung eine große Auswahl an Seminaren zu weiteren Personalthemen an. Das Themenspektrum reicht von der Personalauswahl über die Personalentwicklung bis hin zu Personalführungstraining. Darüber hinaus können Sie IFM-Seminare zu Spezialthemen, wie beispielweise Anti-Mobbing-Strategien, Teambildung und Personalcontrolling buchen. Eine Liste aller IFM-Seminare im Bereich Personal finden Sie hier: http://www.ifm-business.de/schulungen/seminare/personalmanagement.html#blog_mitarbeiterbindung
Sollten Sie ein Angebot für ein individuelle Firmenschulung wünschen, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder per E-Mail: http://www.ifm-business.de/kontakt.php#blog_mitarbeiterbindung


Offizielle SAP Zertifizierung – Die IFM Teilnehmer haben mit Bravour bestanden!

Veröffentlicht am Dienstag, den 3. Juni 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Grund zum Feiern.

Bemerkenswert viele SAP Anwenderzertifikate „Mit Auszeichnung“.
Vor zwei Monaten, 31. März 2014 begrüßten wir am IFM Standort Berlin Prenzlauer Berg und Charlottenburg insgesamt 14 neue Teilnehmer für die geförderte Weiterbildung SAP. Die kleinere Gruppe, 4 Teilnehmer, startete mit SAP®-Finanzwesen, die anderen Teilnehmer wählten den Bereich SAP®- Personalwesen. Beide Gruppen hatten ein Ziel: Die erfolgreiche Teilnahme an der offiziellen SAP®- Anwenderprüfung am Ende der Weiterbildung.
Die SAP®- Software ist bereits in vielen großen Unternehmen im Einsatz und wird vermehrt auch im Mittelstand eingesetzt. Der kompetente Umgang und die versierte Nutzung von SAP®- Software wird so zu einem Entscheidungskriterium bei der Einstellung.

Ziel mit Bravour erreicht.

Das Wichtigste zuerst. Alle haben die Prüfung bestanden und erhalten ein SAP®-Anwenderzertifikat. Das ist schon Grund genug zum Feiern. Aber die Freude verdoppelte sich durch den bemerkenswert hohen Anteil an „summa cum laude“-Zertifizierungen. 11 Teilnehmer, das sind 80% der SAP® Weiterbildungsteilnehmer, erhalten das SAP®-Anwenderzertifikat mit Auszeichnung.

Mit dem SAP®-Anwenderzertifikat die berufliche Zukunft buchstäblich in den Händen halten.

Die bemerkenswerten Erfolge der IFM Teilnehmer zeigen, dass das IFM durch seine eigenen hohen Qualitätsstandards sowie das didaktische und inhaltliche Konzept einen maximalen Erfolg ermöglicht. Die SAP® Weiterbildungsmodule werden beim IFM für die Bereiche Personal- und Finanzwesen sowie Materialwirtschaft/Vertrieb getrennt unterrichtet. Jede dieser Moduleinheiten dauert 2 Monate. Dies gewährleistet, dass die Teilnehmer ausreichend Zeit haben, ihre neu gewonnen theoretischen Kenntnisse auch an ausreichend vielen praktischen Übungsfällen vertiefen zu können. In Verbindung mit dem intensiven und direkten Präsenzunterricht der geschulten IFM Dozenten, ist es eine gute Grundlage für diesen großartigen Erfolg.
Wir gratulieren!


Das IFM Institut für Managementberatung in der aktuellen Pressewelt

Veröffentlicht am Freitag, den 25. April 2014 in IFM Business | Keine Kommentare »
Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat aktuell seine neueste Studie veröffentlicht. Das Thema: Die Service Qualität von Seminaranbietern von Existenzgründungen.
In der Gesamtwertung erhält das IFM den dritten Platz und beim E-Mail-Test sogar Platz 2. Hier bescheinigt uns das Institut eine “überzeugende Leistung“.

Am Hamburger Standort des Instituts für Managementberatung GmbH sind für das Seminar Arbeitsrecht für Führungskräfte vom 07.04. bis 08.04.2014 noch Plätze frei. Informationen zum Seminarinhalt und Anmeldung unter: http://www.ifm-business.de/seminare/personalmanagement/arbeitsrecht-fuer-personalverantwortliche-636.html

Veröffentlicht am Donnerstag, den 3. April 2014 in IFM Business | Keine Kommentare »

Das Arbeitsrecht bezeichnet die Summe der Rechtsnormen, die sich auf die in abhängiger Tätigkeit geleistete Arbeit beziehen. Dabei sind die Arbeitsrechte nichts anderes als Arbeitnehmerschutzrechte. Das Arbeitsrecht dient in der Hauptsache dem Schutz der Arbeitnehmer, basierend auf der Begründung, dass der Arbeitnehmer wirtschaftlich schwächer ist als der Arbeitgeber. So betrifft das Arbeitsrecht, laut jüngster statistischer Erhebung, allein in Deutschland fast 42 Millionen Erwerbstätige.

Für Arbeitnehmer ist der Arbeitsvertrag, den er mit dem Arbeitgeber schließt, das wichtigste Rechtsgeschäft. Daher ist es in der Personalarbeit unumgänglich über fundierte und rechtsichere Kenntnisse in Bezug auf das Arbeitsrecht zu verfügen.

Im Grundsatz ist ein Arbeitsvertrag ein normaler Vertrag, vergleichbar mit einem Kaufvertrag oder einem Mietvertag. Grundsätzlich kann ein Arbeitsvertrag auch mündlich geschlossen werden. Die Ausnahmen, wann ein Arbeitsvertag in schriftlicher Form vorliegen muss, hat der Gesetzgeber klar definiert. Mit dem Arbeitsvertrag verpflichtet sich der Arbeitnehmer die geforderte Arbeit zu erbringen und der Arbeitgeber verpflichtet sich das Gehalt und die Sozialleistungen zu zahlen, also wie beim Mietvertag oder Kaufvertrag einen Austausch im gegenseitigen Einvernehmen.

Beim Arbeitsrecht handelt es sich um einen schuldrechtlichen gegenseitigen Austauschvertrag, durch den sich der Arbeitnehmer zur Leistung abhängiger Arbeit und der Arbeitgeber zur Zahlung einer Vergütung verpflichtet.

Das IFM-Seminar „Arbeitsrecht für Führungskräfte“ vermittelt Fach- und Führungskräfte aus der Personalabteilung praxisbezogene und relevante Kenntnisse über das Arbeitsrecht und die hierfür relevanten Gesetze. Als Einführung in dieses komplexe Wissensgebiet, lernen die Seminarteilnehmer die verschiedenen Arten von Arbeitsverträgen kennen. In diesem Seminarabschnitt kommen die Unterschiede von Vollzeit und Teilzeitarbeit, befristete Arbeitsverträge und die Arbeitnehmerüberlassung zur Sprache und es werden die entsprechenden Gesetze, das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB), das Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG) sowie das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) angesprochen. Die Seminarteilnehmer erfahren mehr zu den gesetzlich vorgeschriebenen Inhalten eines schriftlichen Arbeitsvertrags und den Unterschied zwischen einem Arbeitsvertrag im Vergleich zu einem Werkvertrag. Da im Arbeitsrecht noch zahlreiche weitere Gesetze relevant sind, beispielsweise das Arbeitsschutz- und Arbeitszeitgesetz, das Betriebsverfassungs- und Bundesurlaubsgesetz, das Entgeltfortzahlungs- und Mutterschutzgesetz und das Jugendarbeitsschutzgesetz wird den Seminarteilnehmern auch hierzu ein umfassender Überblick vermittelt.

Im Verlauf des extra für Führungskräfte konzipierten IFM-Seminars werden Themen wie befristete Arbeitsverträge, Probezeit und Probezeitverlängerung, die korrekte Abmahnung, Elternzeit und Familienpflegezeit, sowie der richtige Umgang mit Teilzeitarbeit eingehend besprochen. Auch der arbeitsrechtlich korrekte Umgang mit Urlaub und Krankheit der Arbeitnehmer wird erläutert. Sie erfahren von den geschulten Dozenten des IFM, wie ein Arbeitsverhältnis rechtssicher beendet werden kann, was ein Aufhebungs- und Abwicklungsvertrag beinhaltet und welche Voraussetzungen bei einer Kündigung vorliegen müssen. In diesem Zusammenhang werden auch die Möglichkeiten der Freistellung und die Erstellung des Arbeitszeugnisses dargestellt. Am Ende des Seminars werden aktuelle arbeitsrechtliche Entwicklungen erläutert und die neuesten gesetzlichen Regelungen mit ihren Auswirkungen auf die betriebliche Praxis angesprochen.

Das Seminar findet am 07.04. bis 08.04.2014 am Hamburger Standort des Instituts für Managementberatung statt. Zur Online Anmeldung gehen Sie bitte auf folgenden Link: http://www.ifm-business.de/seminare/personalmanagement/arbeitsrecht-fuer-personalverantwortliche-636.html

Die Teilnahmegebühr pro Person beträgt 1.200,00 EUR (incl. 19% MwSt. 1.428,00 EUR).

Ab 3 Teilnehmern aus einem Unternehmen gewähren wir einen Rabatt von 10% auf den Gesamtpreis.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein Angebot für ein individuelles Inhouse Seminar. Alle Kontaktdaten finden Sie hier: http://www.ifm-business.de/kontakt.php?id=636&termin=332838


Neues Seminar zum Thema: Prozessmanagement vom 08.11.2011 bis 11.11.2011

Veröffentlicht am Dienstag, den 25. Oktober 2011 in IFM Business | Keine Kommentare »

Kleine wie große Unternehmen bedienen sich verschiedener Prozesse, um effizient zum betrieblichen Erfolg zu führen. Diese Prozesse sollen idealer Weise kosten- und zeitsparend durchgeführt werden, doch findet dies zumeist nur theoretisch statt. Oft fehlt es an einer organisierten und unternehmensbezogen Strategie in der Anwendung und Durchführung von Prozessen jeglicher Art, die auf veraltete Vorstellungen und Zielsetzungen zurück zu führen sind. Obwohl man im Unternehmen merkt, dass es an bestimmten Stellen hakt, so sind doch oft die leitenden Kräfte nicht ausreichend auf eine optimierte und zeitlich gerecht werdende Verbesserung vorbereitet. Doch auch bei den beteiligten Mitarbeitern fehlt es an Wissen zu gewissen Standards, um eine Veränderung herbei zu führen.

Das Firmenseminar „Prozessmanagement“ der Institut für Managementberatung GmbH soll diese Lücke schließen, und neue Impulse zur Feststellung von Problemzonen und Verbesserung derer vermitteln. Dazu wird zu den Grundlagen des Prozessmanagement auch die Entwicklung von Methoden zum Prozessmanagement sowie die Begrifflichkeiten im Generellen eingegangen. Wie unterscheiden sich die Prozesstypen und worin kann man Strukturen zum Aufbau von Prozessen erkennen? Wie kann man Organisationstukturen und Prozessschnittstellen sichtbar machen?
Mit all dem setzen sich die Trainer im Seminar auseinander und führen Sie und Ihre Mitarbeiter an dieses sehr spezifizierte und individuelle Thema heran. In der Institut für Managementberatung GmbH bekommen Interessierte Lerninhalte zur Prozessidentifikation und –dokumentation vermittelt und transparent dargestellt. Dazu werden interessante Aspekte zu operativen Werkzeugen (Tools) und strategischen Richtlinien behandelt, die Sie an die Herausforderungen und Grundlagen der Prozesse heranführen. Stets mit dem Ziel, die Entwicklungsgänge in Ihrem Unternehmen zu verbessern, einen betrieblichen und sozialen Zugewinn zu erlangen.
Das Seminar ist an drei Tagen (jeweils 6 Stunden), beginnend am 08.11.2011, angesetzt und endet am 11.11.2011. Dabei vermitteln die Trainer in den Räumen der Institut für Managementberatung GmbH in Potsdam und auch Berlin wissenswertes und aktuelles aus der Prozessentwicklung und dem Management.
Eingeladen sind Führungskräfte und Mitarbeiter aus den Bereichen Organisations- und Personalentwicklung, Qualitätsmanagement, Informationstechnologie und Prozessmanager, Prozessanalysten, -koordinatoren und Prozessmodelierer. Die Teilnahmegebühr beträgt 1.750,00 € (inklusive der MwSt. 2.082,50€) und beinhaltet neben den Lehrinhalten auch Heiß- und Kaltgetränke. Ein Catering kann individuell vereinbart werden. Bei einer Teilnahme von mehr als 3 Mitarbeiter aus einem Unternehmen gewähren wir Rabatt. Mehr Informationen zum Seminar erhalten Sie unter http://www.ifm-business.de/seminare/projektmanagement/prozessmanagement-540.html.

 


Die Weiterbildung zum Zertifizierten Projektmanager startet am 24.10.2011 an den Standorten Potsdam und Berlin

Veröffentlicht am Dienstag, den 4. Oktober 2011 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Projektmanagement bedeutet in erster Linie hohe Flexibilität und aber auch strategisches Denkvermögen, um in der Lage zu sein, komplexe Projektbereiche miteinander zu koordinieren und verwalten zu können. Hinzu kommen ein Muss an Fachwissen im jeweiligen Projektbereich und soziale Kompetenzen wie Kommunikation, Führungseigenschaften und Grundwissen von gesetzlichen Maßgaben.
Im Rahmen von Projekten werden aus diesem Grunde stets qualifizierte und motivierte Mitarbeiter aus internen Bereichen, aber auch externe Anbieter gesucht, die ein Projekt zum avisierten Ziel und Erfolg führen. Dabei ist es besonders wichtig, mit Belastungen wie Zeitdruck und Budgetierung hantieren zu können ohne dabei das Ziel aus den Augen zu verlieren oder die Mitarbeiter des Projektteams zu überlasten. Effizienz bedeutet Kosten und Projektmittel in Balance zu halten und zeitnah an Meilensteinen des Projekts zu arbeiten.
Dazu findet ab dem 24.10.2011 in den Räumen der Institut für Managementberatung GmbH eine geförderte Weiterbildung zum Thema „zertifizierte/-r Projektmanager/in“ statt. Unter den Richtlinien der IPMA (International Project Management Association) werden Lehrinhalte zur Kompetenz von Projektmanager/-innen vermittelt. Hierbei geht es vor allem um die Grundlagen des Projektmanagements sowie der Projektorganisation. Durch eine gezielte Begriffsbestimmung werden Projekttypen erläutert und klar von einander abgetrennt. Hinzu kommt wissenswertes zur Vorbereitung von Projekten, verschiedenen Kreativtechniken und Problemlösungsansätzen. Zur Verdeutlichung von Planung und Initiierung eines Projektes nutzen die Trainer der Institut für Managementberatung GmbH eine Fallstudie, die sich der modernen Tools behilft und Ihnen und Ihrem Unternehmen von A bis Z die Leiter des Projektmanagements transparent vermittelt. Das fachliche Wissen zur Planung, Durchführung und Nachbereitung wird durch die detaillierte Darstellung von Kommunikationstechniken komplettiert. Die Lehrveranstaltungen werden in der Potsdamer und Berliner Niederlassung der Institut für Managementberatung GmbH durchgeführt und über einen Zeitraum von 40 Tagen (24.10. – 19.12.2011) können Facharbeiter, Akademiker, kaufmännische Angestellte sowie alle Interessierten theoretisch und praktisch (wöchentliche Übungs- und Projekttage) am Seminar teilnehmen. Mehr Informationen zur geförderten Weiterbildung „zertifizierte/-r Projektmanager/-in“ findet Sie unter http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/management/zertifizierter-projektmanagerin-433.html. Weitere Informationen zu den geförderten Weiterbildungen der Institut für Managementberatung finden Sie unter http://www.ifm-weiterbildung.de/schulungen/weiterbildung.html.


Seminar zum Thema: Anlagenbuchhaltung am 11. und 12.10.11 am Berliner und Potsdamer Standort

Veröffentlicht am Montag, den 26. September 2011 in IFM Business | Keine Kommentare »

Jeder sachlicher Bestandteil eines Unternehmens hat einen Wert, den es zu beziffern gilt. Neben dem Wert einer Sache (buchhalterisch auch Anlage genannt), ist es wichtig, den aktuellen Zustand sowie die vorhandene Menge zu kennen und somit das Anlagevermögen des Unternehmens festzulegen. Damit diese Informationen jederzeit zugänglich sind, wurde im Bereich des externen Rechnungswesens – genauer gesagt in der Finanzbuchhaltung – der Teilbereich der Anlagenbuchhaltung geschaffen. Im §247 des Handelsgesetzbuches findet die Bestimmung der genauen Buchhaltung zum Anlagevermögen ihre rechtliche Grundlage und muss somit von den nach Handelsgesetz benannten Unternehmungen durchgeführt werden, um am Ende einer Periode nach außen die gesellschaftliche Bilanz publizieren und anzeigen zu können.
Innerhalb der Anlagenbuchhaltung listen die Buchhalter den Bestand und Verbrauch (z.B. mittels einer Inventur an Stichtagen) auf, um Bewegungen des Sachvermögens entsprechend der Perioden- bzw. ferner der Jahresbilanz darzustellen. Neben der Berücksichtigung von Abschreibungen werden monetäre Werte für Versicherungen und Steuern ermittelt. Zudem ist die Anlagenbuchhaltung budgetär ein wichtiger Bestandteil für Planungen zur Investition und Abschreibung im Allgemeinen und kann die Entscheidung zwischen Reparatur oder Neuanschaffung wirtschaftlich rechtfertigen. Zur weiteren Verwendung wird die Anlagenbuchhaltung genutzt, um Verteilerschlüssel für die Kosten- und Leistungsrechnung festlegen zu können, wenn Anlagevermögen betroffen ist. Die Institut für Managementberatung GmbH behandelt an zwei Tagen in dem Seminar „Anlagenbuchhaltung“ die Thematik der Vermögensgegenstände, Sach- und Finanzanlagen entsprechend der Maßgebungen des Handels- und Steuerrechts. Es wird Ihnen gezeigt, welche Handlungsspielräume und Ansatzwahlrechte Ihnen als Unternehmer und auch Ihren kaufmännischen Angestellten gegeben sind, und wie Sie sie für sich nutzen können. In den Teilbereichen der Abschreibungsverfahren oder auch Bilanz und Anlagespiegel zeigen wir Ihnen die Auswirkungen auf den Jahresabschluss. Die theoretischen Ansätze werden durch Trainer der Institut für Managementberatung GmbH in praktischen Darstellungen innerhalb von simulierten Buchungsvorgängen und den anschließenden Führens eines Anlagenspiegels erläutert.
Die Institut für Managementberatung lädt alle kaufmännischen Angestellten, Existenzsgründer und auch Unternehmen in die Räumlichkeiten in Potsdam oder Berlin ein, um an zwei Tagen am Seminar „Anlagenbuchhaltung“ teilzunehmen. Ein Seminartag ist mit 6 Stunden angesetzt und beginnt jeweils um 09.00 Uhr und endet um 16.00 Uhr. Das nächste Seminar findet vom 11.10.11 bis 12.10.11 statt und ist direkt über die Homepage buchbar.
Die Teilnahmegebühr pro Person beträgt 950,00 € (inkl. 19% MwSt. 1.130,50 €). Ab einer Teilnahme von 3 Personen aus einem Unternehmen gewähren wir einen Mengenrabatt. Kalt- und Heißgetränke sind im Preis pro Person inkludiert. Gern bieten wir Ihnen auf Anfrage auch ein Catering an.
Mehr Informationen zu dem Seminar und der Terminauswahl finden Sie unter http://www.ifm-business.de/seminare/betriebswirtschaft/anlagenbuchhaltung-479.html