Logo Potsdam  0331 / 70 17 8- 0       Berlin  030 / 84 78 84 87- 0
RSS Feed RSS für Beiträge
RSS für Kommentare

Blog Kategorien

IFM Business (178)
IFM Personalvermittlung (1)
IFM Weiterbildung (234)

Blog Seiten

Archive

Artikel mit ‘Geoinformationssysteme’ getagged


Geförderte Weiterbildung zu dem Thema „Geprüfte/-r GIS-Spezialist/-in (ArcGIS)“ wird von dem IFM ab dem 28.11.2013 an dem Potsdamer Standort angeboten.

Veröffentlicht am Mittwoch, den 30. Oktober 2013 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Das IFM (Institut für Managementberatung) bietet zu dem Thema „Geprüfte/-r GIS-Spezialist/-in (ArcGIS)“ eine geförderte Weiterbildung an, welche am 28.11.2013 beginnt und am 28.02.2014 endet. Geoinformationssysteme (GIS) werden in erster Linie beim Erfassen, Verwalten, Bearbeiten, Analysieren, Modellieren und Visualisieren räumlicher Daten benötigt. Außerdem umfassen GIS die dazu benötigte Hardware, Software, Daten und Anwendungen.Kenntnisse in modernen GIS - Applikationen sind fürviele Berufsgruppen in diesem Bereich ein Grundvoraussetzung, um auf dem heutigen Arbeitsmarkt bestehen zu können. Die Weiterbildung des IFM greift alle wichtigen Aspekte auf und vermittelt den Teilnehmern umfangreiche Informationen.
Was können Sie inhaltlich genau erwarten? Die Weiterbildung ist in insgesamt 14 Themenpunkte gegliedert. Zum Einstieg werden Grundlagen über die Erhebung der Geo-Basisdaten vermittelt. Hierunter fallen beispielsweise die Kartografie, das Abbildungsverfahren der Erdoberfläche, Projektionsverfahren, sowie auchGeografische und projizierte Koordinatensysteme. Ebenfalls wichtig sind die Grundlagen der Geo-Informationssysteme. Was ist hier die genaue Definition? Was versteht man unter dem EVAP-Prinzip? Was sind Objektklassen? Und wie unterscheidet sich primäre und sekundäre Metrik? All diese Fragen werden bei dem GIS Schwerpunkt aufgegriffen und beantwortet. Das folgende Thema handelt von den Grundlagen für das MS Excel Programm. Hier gehen die geschulten Dozenten des Instituts für Managementberatung auf den Aufbau, die Arbeit mit Formeln und Funktionen, das Rechnen mit Datum und Zeit, sowie auf den In-und Export von Fremdformaten, ein. Nach dem MS Excel Programm werden die Grundlagen der MS Access Datenbanken aufgegriffen. Unter diesen Themenpunkt fallen Aspekte wie dieGrundlagen von relationalen Datenbank Methoden, Erstellung von Tabellen, Normalisierung, Referenzielle Integrität, Redundanzen,Beziehungen und die Indizierung, sowie das Abfragen in Access und Datenexport. Als letzten Punkt der Grundlagen werden die der Editoren HTML und VBA genauer betrachtet. Hierbei geht es um die Einsatzmöglichkeiten verschiedener Editoren in der IT, um Formate für Text-Tabellen und um die Einführung in HTML und VBA.In einem weiteren Schritt erfahren die Teilnehmer mehr über die Arbeit mit den Programmen ArcCatalog und ArcMap. Wie sind diese aufgebaut? Wie können Daten erstellt werden? Und wie funktioniert die Menü Bedienung? Diese und andere Punkte werden ausführlich aufgegriffen. Danach geht es um die Themenschwerpunkte Datenerfassung und –Verarbeitung, Datenanalyse von Sach- und Geometriedaten, sowie um die finaleDatenpräsentation. Jedes dieser drei Themen wird den Teilnehmern ausführlich und im Detail erklärt, so dass keine Wissenslücken offen bleiben sollten. Danach geht es um Web-GIS, wobei Aspekte wie dieInstallation von MapServe,Kartendarstellung, Symbole, Farben, Abfragetemplatesund Layout Gestaltungaufgegriffen werden.Außerdem erfahren die Teilnehmer der Weiterbildung, wie man Open GIS „Quantum GIS“ und „GRASS“ handhaben und bedienen kann. Abschließend greifen die geschulten Dozenten des Instituts für Managementberatung das Thema „Projektarbeit“ auf. Hierrunter fallen Aspekte wie dieDatenrecherche und Erfassung, die Aufbereitung und Verwaltung der Daten in ArcCatalog/ArcMap, das Digitalisieren von Rasterkarten, die Analyse der Daten, sowie die Präsentation der Ergebnisse.
Die Zielgruppe für die Weiterbildung zum Thema „Geprüfte/-r GIS-Spezialist/-in (ArcGIS)“ sind Interessent(en/innen) aus dem Geologie Umfeld, der Umwelttechnik und angrenzenden Betrieben, sowie Facharbeiter und Akademiker. Der Unterricht findet überwiegend als Präsenzunterricht mit einem Fachdozenten des IFM in den modern ausgestatteten Seminarräumen am Potsdamer Standort statt. Unterstützt wird die Wissensvermittlung durch wöchentlich einen Übungs- oder Projekttag, der vor Ort in Eigenverantwortung durchgeführt wird. Außerdem erhalten alle Teilnehmer nach erfolgreichem Abschluss ein IFM-Zertifikat. Die Dauer der Weiterbildung beläuft sich auf ca. 3 Monate in dem Zeitraum vom 28.11.2013 bis zum 28.02.2014. Für weitere Informationen klicken Sie bitte direkt auf http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/geoinformationssysteme-gis/gepruefter-gisspezialistin-arcgis–668.html
Für mehr Informationen zu anderen geförderten Weiterbildungen des Instituts für Managementberatung nutzen Sie bitten den folgenden Link: http://www.ifm-weiterbildung.de/schulungen/weiterbildung.html


Geförderte Weiterbildung im Bereich ArcGIS ab 22.11.2011 am Potsdamer Standort

Veröffentlicht am Donnerstag, den 10. November 2011 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

In der Wirtschaft und Forschung sind Fachkräfte ständig mit der Aufnahme von Informationen und Daten, ihrer Verarbeitung und Umsetzung innerhalb von Prozessen beschäftigt. Diese Informationen beschaffen sie sich durch divers angelegte Projekte - je nachdem auf die erforderliche Art und Weise durch Messen und/oder Zählen expliziter Zielobjekte. Innerhalb dieser Prozesse sammeln wir also bewusst und gezielt Daten, die nicht nur uns als Individuum betreffen sondern der Allgemeinheit dienen sollen. Z.B. über die Oberflächenbeschaffenheit von Landschaften, den demographischen Wandel in einer Region oder auch den aktuellen Vergleich von Ölpreisen in arabischen Ländern. All diese Daten erlauben es, die Welt und das Lebensumfeld eines Jeden grafisch darzustellen. Warum? Weil es den Nutzer die Möglichkeit gibt, tausende von bereits gesammelten Informationen und Daten in einfacher Form zu verstehen und jederzeit abzurufen. Vor Allem bedeutet es auch, von den Erfahrungen Dritter, wörtlich und bildlich gesprochen, zu lernen, daraus eigene Erkenntnisse zu schließen und entsprechend handeln.

Die Software-Familie ArcGIS ist dafür entwickelt worden, raumbezogene Daten einzuspeisen, in entsprechender Form zu verarbeiten und je nach Anforderung an das Ergebnis auch graphisch dazustellen. Dazu kann der Nutzer sich die verschiedene Lösungen zu Nutze machen, die auf die jeweilige Ausgabequelle (sei es ein Server, PC, Mobiltelefon uvm.) modifiziert werden. ArcGIS zu nutzen, heißt maßgeschneiderte Anwenderlösungen zu nutzen.
In der geförderten Weiterbildung der Institut für Managementberatung GmbH wird Ihnen die Möglichkeit geboten, Ihre Kompetenzen im Bereich der Geoinformationssyteme um die Anwendung von ArcGIS zu erweitern. Dazu vermitteln Ihnen die Dozenten des Institutes Grundlagen zur Erhebung von Geo-Basisdaten. Hierzu gehört lehrreiches über Kartografie, Projektionsverfahren und auch der Umgang mit den verschiedenen Verfahren für Oberflächenmessung sowie die Anwendung von verschiedenen Koordinatensystemen.
Um die gewonnen Daten verarbeiten zu können, führt der Lerninhalt auch Informationen zu MS Excel und MS Access an. Das Programm erlaubt es dem Nutzer, mithilfe der verschiedenen Tools wie Formel- und Funktionsmanager oder auch Filter- und Sortierungsassistenten, eine Datenbank zu schaffen. Die Teilnehmer der Weiterbildung werden zudem über die Möglichkeiten von Im- und Export der Daten in andere Formate (ASCII-Text, DBF) informiert. Auf der Basis dieser Datenbanksysteme stellen die Dozenten das Geo-Informationssystem als solches vor. Neben der Definition, dem EVAP-Prinzip und der verschieden Datenformate werden Inhalte zu Objekten und Ihren Klassen aufgezeigt. Dies schafft die Voraussetzung für die Arbeit mit den Modulen ArcCatalog und ArcMap. Abschließend werden neben den Erfassungs- und Verarbeitungsmethoden auch mögliche Analyseverfahren behandelt. Dazu stehen Werkzeuge wie die ArcToolbox zur Verfügung, um die gesammelten Daten zur Präsentation vorzubereiten. Die Übung zur Nutzung von PowerPoint oder auch die verwendbaren Layouts runden die Weiterbildung ab.
Facharbeiter und Akademiker sowie alle Interessenten aus dem Geologieumfeld, der Umwelttechnik und angrenzenden Bereichen sind in der Zeit vom 22.11.2011 bis zum 23.01.2012 herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Der Unterricht findet in den modern ausgestatteten Räumen des Instituts in Potsdam statt. Mehr Information zu dieser Weiterbildung erhalten Sie unter http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/geoinformationssysteme-gis/geoinformationssystem-arcgis-313.html. Wissenswertes und Interessantes zum Thema geförderte Weiterbildung erhalten Sie unter http://www.ifm-weiterbildung.de/schulungen/weiterbildung.html.

 


ArcGIS - Geförderte Weiterbildung im Bereich Geoinformationssysteme ab 23.09.2011 am Potsdamer Standort

Veröffentlicht am Freitag, den 16. September 2011 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

In dem geförderten Weiterbildungsseminar Geoinformationssystem ArcGIS, dass ab dem 23.09.2011 in der IFM - Filiale Potsdam anläuft, lernen die Teilnehmer das GIS Softwareprodukt des ESRI Konzerns kennen. Das Seminar eignet sich für Interessenten aus dem Geologieumfeld, der Umwelttechnik und angrenzenden Betrieben sowie für Facharbeiter und Akademiker gleichermaßen.
In Kooperation mit dem erfahrenen und innovativen IT - Dienstleister und Lösungsanbieter für Unternehmen der Energie- und Wasserwirtschaft, der Mettenmeier – Gruppe, bietet die Bildungspartner IFM GmbH den Teilnehmer / innen die Möglichkeit im Zeitraum von 40 Tagen Kenntnisse zu erlangen und das geographische Informationssystem ArcGIS in einer Projektarbeit anzuwenden.

Geographische Informationssysteme (auch GIS, GI-Systeme) sind rechnergestützte Informationssysteme, die aus Hardware, Software, Daten und Anwendungen bestehen. Sie dienen der digitalen Erfassung, Strukturierung, Verwaltung, Bearbeitung, Analyse, Visualisierung sowie Präsentation komplexer, raumbezogener Daten und ihrer Beziehungen. Geoinformationssysteme erweitern die Möglichkeiten einer klassischen Landkarte, denn sie vereinen divergente Daten (Sach- und Geometriedaten) und Operationen und gestatten zeitgleich Einsicht in andere Informationsquellen einer von verschiedenen Anwendern gemeinsam genutzten Datenbank (zumeist SQL basierte Datenbanken oder Oracle). Durch räumliche Analysen der Daten können zudem neue Informationen effektiv und ohne großen Zeitaufwand ausgearbeitet und genutzt werden.
GI-Systeme sind in jedem Fachbereich, der raumbezogene Daten nutzt, hilfreich. Zunehmend unterstützen sie operative Entscheidungen in der Politik, Wirtschaft und Verwaltung. Ferner kommen  Geoinformationssysteme u. a. in der Stadtplanung, Routenplanung, Fahrzeugnavigation, Telekommunikation, Umwelttechnologie, Kriminalistik und Medizin zum Einsatz.

Grundlagen, die für die Nutzung des “Geoinformationssystems ArcGIS“ erforderlich sind (Tabellenkalkulation mit MS Excel, Verwaltung von Daten in Datenbanken und Entwicklung von Datenbankanwendungen mit MS Access, Editieren, Anwendung der Skript- und Programmiersprachen HTML sowie VBA), gehören ebenso zum Weiterbildungsinhalt wie konkrete ArcGIS - Anwendungen (Management raumbezogener Daten mit ArcCatalog, Erstellen und Auswerten von Geodaten mit Arc Map).

 
Weitere Informationen finden Sie in den Details der geförderten Weiterbildung auf der Homepage:
http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/geoinformationssysteme-gis/geoinformationssystem-arcgis-313.html