Logo Potsdam  0331 / 70 17 8- 0       Berlin  030 / 84 78 84 87- 0
RSS Feed RSS für Beiträge
RSS für Kommentare

Blog Kategorien

IFM Business (219)
IFM Weiterbildung (258)

Blog Seiten

Archive

Artikel mit ‘Fragetechniken’ getagged


Effiziente Personalauswahl durch professionelle Bewerbungsinterviews

Veröffentlicht am Donnerstag, den 30. Juli 2015 in IFM Business | Keine Kommentare »

Die Einstellung eines neuen Mitarbeiters ist eine langfristige Investitionsentscheidung. Der Recruitingprozess ist mit erheblichem Aufwand verbunden. Aus diesem Grunde sollte die Personalauswahl nach einem effizienten und strukturierten Verfahren erfolgen, an dessen Ende die Auswahl des geeignetsten Kandidaten steht.

Hierfür ist das Bewerbungsinterview, also das klassische Einstellungsgespräch, immer noch die verbreiteteste Auswahlmethode. Im Gegensatz zum aufwendigeren Assessment-Center oder Multi-Methoden-Verfahren, sprechen für das Einzelinterview der geringere materielle und organisatorische Aufwand. Dabei belegen viele Untersuchungen, dass gerade diese Methode der Personalauswahl eine vergleichsweise hohe Fehleranfälligkeit aufweist. So ist zur Risikominimierung einer Fehlbesetzung eine wichtige Voraussetzung, dass der Interviewer über fundiertes Wissen verfügt, wie Anforderungsprofile und Interviewleitfäden erstellt werden. Er/Sie sollte Frage- und Interviewtechniken kennen und sicher anwenden können. Dieses gilt ausdrücklich für alle Interviewer. Auch Vertreter aus der Fachabteilung sollten gut vorbereitet sein, Fragetechniken anwenden, sowie Gesprächschecklisten und Bewertungsschemata nutzen können. Ein so vorbereitetes und durchgeführtes Interview wird den Anforderungen nach Struktur und Transparenz gerecht und reduziert die Fehleranfälligkeit bei der Personalauswahl auf ein Minimum.

Die Basis eines strukturierten Bewerbungsinterviews bildet das Anforderungsprofil. Es enthält alle einstellungsrelevanten Merkmale zur Ausbildung, beruflichen und stellenbezogenen Entwicklung, eine Liste der fachlichen Kompetenzen sowie ergänzende Merkmale wie Belastbarkeit, Initiative, Durchsetzungsvermögen, Dienstleistungsorientierung und Motivation. Diese Checkliste sollte unbedingt Angaben zur Bewertung und Gewichtung der relevanten Merkmale enthalten.

Der Gesprächsvorbereitung folgen die Individualgespräche mit den unterschiedlichen Kandidaten. Für diesen Prozess ist es wichtig, die Grundsätze der Gesprächsführung zu kennen und zu beherrschen. Hierzu gehört das Wissen um Fragetechniken sowie die Vor- und Nachteile der möglichen Fragearten und Frageformen.

Das zweitägige IFM-Seminar „Bewerbungsinterviews professionell führen“ legt seinen inhaltlichen Schwerpunkt auf die Gesprächsvorbereitung und den Gesprächsverlauf. Im Anschluss wird ein exemplarischer Interviewleitfaden erarbeitet. Die Teilnehmer erhalten das nötige Wissen, soziale Kompetenzen sowie Stärken und Schwächen des Kandidaten möglichst exakt einschätzen zu können. Den Abschluss bildet ein Exkurs zum Thema Gleichbehandlungs- und Antidiskriminierungsgesetz (AGG). Ziel ist es, den Teilnehmern mehr Rechtssicherheit im Bewerbungsgespräch in Bezug auf die Unterscheidung von zulässigen und unzulässigen Fragen zu geben.

Für das Seminar „Bewerbungsinterviews professionell führen“ vom 11.08. bis -12.08.2015 in Berlin sind noch freie Plätze buchbar. Weitere Informationen zu diesem Seminar inkl. Terminen und Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier.

Über nachfolgende Links gelangen Sie zu weiteren IFM Seminare aus dem Bereich Personalmanagement, inklusive dem IFM Seminar „Assessment Center“. Aus dem Bereich Kommunikation empfehlen wir zur Vertiefung das Seminar „Erfolgreiche Kommunikation und Gesprächsführung“.


NOCH FREIE PLÄTZE im Seminar zum Thema: Systemische Fragetechniken vom 08.12.2011 bis 09.12.2011 am Berliner Standort

Veröffentlicht am Dienstag, den 6. Dezember 2011 in IFM Business | Keine Kommentare »

Sie kennen die Situation: Innerhalb eines Arbeitsprozesses möchten Sie Ihren Mitarbeiter fragen, inwiefern eine Aufgabe erfüllt wird oder werden konnte.  Doch aus irgend einem Grund erhalten Sie nicht die Antwort, die Ihnen Aufschluss über den Bearbeitungsstand gibt. Und so sind Sie oft nicht mehr oder weniger informiert als vorher. Und sicher sind Sie das ein oder andere Mal auch enttäuscht über den Inhalt der Antwort. Doch wie können Sie festmachen, woran es liegen kann, dass Ihnen solch unzufriedene Antworten begegnen?
 Zuerst einmal sollte erwähnt sein, dass oftmals reine sprachliche Ansätze für fehlende Antworten bzw. Selbstreflexionen verantwortlich sind. Denn eine Frage ist nicht immer auch gleich als Solche erkennbar. Oftmals gibt die Intonation des Senders dem Empfänger mangelnde Hinweise auf eine gestellte Frage. Hinzu kommen die Gestik und Mimik des Fragenden sowie darüber hinaus die Stellung des Satzbaus. Im Deutschen ist neben den klassischen Fragewörtern auch das Prädikat vor dem Subjekt (z.B. „…können Sie …?“) ein wichtiger Hinweis für eine Frage.  Wer also mithilfe der richtigen Fragetechnik das Mitarbeitergespräch, ein Interview oder auch einen Kundendialog zu seinem Zwecke lenken möchte, sollte sich gut rhetorisch vorbereiten.
In den modern ausgestatteten Räumlichkeiten der Institut für Managementberatung GmbH wird eigens zu diesem interessanten Thema ein zweitägiges Seminar angeboten. Führungskräfte, Personalleiter, Betriebsräte und Pädagogen sind herzlich eingeladen, zusammen mit den professionellen Dozenten systematisch an ihrer Fragetechnik zu arbeiten. Nach dem Seminar werden Sie in der Lage sein, wichtige Zusammenhänge aufzuzeigen, Wirkungen deutlich zu machen und generell Klarheit zu schaffen. Dazu vermitteln die Dozenten Grundlagenwissen und gehen mit Ihnen den Pool an systemischen Fragen durch. Schritt für Schritt werden Sie durch die Grundbausteine der systemischen Theorie und lösungsorientierter Beratung (nach Steve de Shazer) geführt und lernen, wie Sie einen respektvolleren Umgang sowie eine allgemein positive Arbeitsatmosphäre schaffen können. Dazu wird Ihnen der Lehrinhalt zu den systemischen Fragetechniken besonders als Fundament dienen, mithilfe dessen Sie gezielt Fragen stellen können, um Ressourcen und Potential Ihrer Mitarbeiter zu erkennen, zu fördern und einsetzen zu lernen. Eröffnen Sie Sich und Ihren Mitarbeitern neue Perspektiven! Regen Sie zur Reflexion an – schon bald wird sich das im internen Erfolg Ihres Unternehmens widerspiegeln.
Das Seminar findet an zwei Tagen (vom 08.12. bis 09.12.2011) von jeweils 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr in den Räumen der Institut für Managementberatung in Berlin statt. Die Teilnahmegebühr pro Person beträgt 1.400,00 € (inkl. der Mehrwertsteuer 1.666,00 €). Ab der Teilnahme von mehr als 3 Mitarbeitern eines Unternehmens gewähren wir gern Rabatt. In der Teilnahmegebühr inkludiert ist ein Angebot an Heiß- und Kaltgetränken, die wir gern nach Anfrage um ein individuell abgestimmtes Catering erweitern. Mehr Informationen zu dem Seminar finden Sie direkt unter http://www.ifm-business.de/seminare/management/systemische-fragetechniken-455.html