Logo Potsdam  0331 / 70 17 8- 0       Berlin  030 / 84 78 84 87- 0
RSS Feed RSS für Beiträge
RSS für Kommentare

Blog Kategorien

IFM Business (176)
IFM Personalvermittlung (1)
IFM Weiterbildung (234)

Blog Seiten

Archive

Interkulturelle Kompetenzen – neu im Seminarprogramm

Im Zuge der Liberalisierung des Welthandels agieren immer mehr Konzerne international. Sie haben Niederlassungen im Ausland, fusionieren oder kooperieren mit anderen internationalen Unternehmen oder bilden Joint Ventures weit über ihre nationalen Grenzen hinaus. Mit der Expansion ihres Wirkungskreises geht die Diffusion verschiedener Kulturen einher. Der Konzern wird multikulturell, ein “Global Player“, dessen Mitarbeiter aus verschiedenen Nationalitäten stammen und doch kollektiv und effektiv wirken sollen. Abgesehen von den erforderlichen Fachkompetenzen erweist sich das Sprechen einer gemeinsamen Sprache als unabdingbare Basis der Zusammenarbeit. Sie ist aber kein Garant für den Erfolg per se. Denn die miteinander agierenden Nationalitäten sprechen unter Umständen nicht nur eine andere Landessprache, sondern haben eine eigene Kultur und folglich einen eigenen Habitus, eigene Ideologien und Werte sowie eigene Normen und Verhaltenserwartungen, mit denen sie oft auch die Kultur anderer interpretieren. Die einander fremden Kulturen der Multikonzerne begründen die auffälligste Störquelle von Kommunikationen. Wenn “Global Player“ erfolgreich sein wollen, müssen sie die Barrieren entkräften. Kulturverständnis, auch innerhalb des eigenen Landes, ist gefordert.

Die Bildungspartner IFM GmbH weiß um die Relevanz der Überwindung des Ethnozentrismus in Multikonzernen und hat deshalb die Vermittlung interkultureller Kompetenzen in ihr neues Seminarprogramm aufgenommen.

Fortan bietet die Bildungspartner Institut für Managementberatung GmbH vier Firmenseminare zum Erwerb interkultureller Kompetenzen an.

Das Seminar “Interkulturelle Kommunikation – Eine Einführung“ macht die Teilnehmer auf die Bedeutung kultureller Differenzen in der täglichen Zusammenarbeit aufmerksam und trägt so dazu bei, Missverständnisse aufgrund unterschiedlicher Ausdrucks-, Darstellungs- und Handlungsweisen der gemeinsam agierenden Kulturen (beispielsweise Lautstärke, Tonfall, Mimik, Gestik sowie Höflichkeits- und Freundlichkeitsformeln) abzufangen.

In dem Seminar “Multikulturelle Teams“ werden insbesondere die Anforderungen und Herausforderungen internationaler und multikultureller, permanenter oder temporärer Projektteams fokussiert. Ziel ist es, die Teilnehmer in der Kommunikation mit anderen Kulturangehörigen zu sensibilisieren und ihnen anschauliche und praktische Instrumente mit auf den Weg zu geben. “Internationales Marketing“, ein drittes Seminar, das die Bildungspartner IFM GmbH im Rahmen “interkultureller Kompetenzen“ anbietet, thematisiert die unterschiedlichen Ansprüche, Bedürfnisse und Gewohnheiten der multikulturellen Verbraucher und deren Bedeutung für globale Marketingkommunikationen.
Welche Bedeutung die Kultur für Verhandlungen und Vertragsabschlüsse im Ausland hat, wird in dem Seminar “Internationales Business“ dargelegt. Hier werden die Teilnehmer im Besonderen auf die divergenten Werte, Normen und Verhaltenserwartungen verschiedener Kulturen aufmerksam gemacht, um letztlich Teilhaber effektiver Kommunikationen, frei von kulturell bedingten Missverständnissen, zu werden.
Alle Seminare erstrecken sich über jeweils zwei Tage und werden von der Bildungspartner IFM GmbH regulär einmal im Monat in Berlin und in Potsdam angeboten, können aber auch individuell von Firmen geplant und terminiert werden. Teilen Sie Ihre Wünsche mit.
Telefonisch erreichen Sie die Bildungspartner IFM GmbH unter 030 - 84 78 84 87 - 0 (Berlin) oder 0331 - 70 17 8 - 0 (Potsdam).

Nähere Informationen zu den regulären Seminarterminen und den Weiterbildungsinhalten der vier Firmenseminare, die die Bildungspartner IFM GmbH im Sinne der Vermittlung interkultureller Kompetenzen in ihr Programm aufgenommen hat, finden Sie auf unserer Homepage www.ifm-weiterbildung.de.

Weiterbildung Kommentar schreiben

Sie müsssen angemeldet sein, um einen Kommentar zu schreiben.