Logo Potsdam  0331 / 70 17 8- 0       Berlin  030 / 84 78 84 87- 0
RSS Feed RSS für Beiträge
RSS für Kommentare

Im Moment durchsuchen Sie das Archiv für die Kategorie IFM Weiterbildung.

Blog Kategorien

IFM Business (173)
IFM Personalvermittlung (1)
IFM Weiterbildung (229)

Blog Seiten

Archive

Archiv für die Kategorie ‘IFM Weiterbildung’


Coaching Teil I: Rückblick - Vom Tennisplatz zum förderfähigen Unterstützungsangebot für Arbeitsuchende in Berlin und Brandenburg.

Veröffentlicht am Dienstag, den 22. Juli 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Den Nutzen des Coachings im Blick, war die Geschäftsleitung des IFM vor zwei Jahren einer der Initiatoren, die sich dafür einsetzte, dass professionelles und individuelles Karriere-Coaching heute in Berlin und Brandenburg gefördert angeboten wird.

Aber der Reihe nach.

Die Geschichte des Coaching nimmt ihren Anfang in England. Vor ca. 100 Jahren begann man im englischen Sport den Trainer Coach zu nennen. Direkt übersetzt, bedeutet das englische Wort „coach“ Kutsche.

Noch als tennisinteressierter Student beobachtete der US Amerikaner Timothy Gallway, dass der Ausgang eines Tennisspiels nur teilweise vom spielerischen Können abhängt. Er erkannte, dass die Psyche einen großen Einfluss auf Sieg oder Niederlage hat. Das inspirierte den späteren Unternehmensberater für das Personalwesen in den 70er Jahren zu einer Art erste Coaching-Philosophie, die er in großen amerikanischen Unternehmen einführte und über die er mehrere Bestseller schrieb. Im Laufe der Jahre etablierte sich Coaching als ein erfolgreiches Instrument der Mitarbeiterförderung.

Der Coach, als eine Art neutraler Gesprächspartner, hilft dem Coachee (Fachbegriff für denjenigen, der gecoacht wird), seine eigenen Ziele zu formulieren sowie seine eigenen Stärken und Potentiale zu erkennen. Dabei erhält der Coachee Klarheit über seine Interessen und ungenutzten Ressourcen und erarbeitet gemeinsam mit dem Coach eine Strategie, um seine Ziele zu verwirklichen.

Diese Art der Unterstützung ist besonders hilfreich und zielführend, wenn der Coachee sich mit völlig neuen Themen und Fragen auseinander setzen muss. Für viele Arbeitsuchende ist Arbeitslosigkeit eine vollkommen neue Situation, oftmals zusätzlich mit Ängsten und Furcht vor Ausgrenzung oder sozialem Abstieg verbunden. Der Coach hilft Arbeitsuchenden, sich ihrer Herausforderung zu stellen und unterstützt sie, ihren Weg zu einem Neuanfang auch als Chance zu begreifen. Durch die Förderfähigkeit entstehen dem Arbeitsuchenden keine Kosten.

Das IFM Institut für Managementberatung war mit das erste Weiterbildungsunternehmen in Berlin und Potsdam, welches das förderfähige individuelle Karriere-Coaching in sein Dienstleistungsangebot aufgenommen hat.

Die besondere Expertise des IFM bilden dabei drei verschiedene Komponenten.

Das IFM verfügt über viel Erfahrung im Coachingprozess. Seit über 20 Jahren begleitet das IFM Unternehmen und ihre Mitarbeiter erfolgreich bei unternehmerischen Änderungsprozessen. Zusätzlich bildet das IFM Konfliktcoaches und Mediatoren aus. Die zertifizierte IFM Weiterbildungsmaßnahme zum Konfliktcoach / Mediator basiert auf den Richtlinien des Bundesverbandes für Mediation e.V. und dauert in Vollzeit 4 Monate. Und – last but not least- ist ein Mitglied der IFM Geschäftsleitung selbst ein ausgebildeter Coach.

In Berlin und Potsdam ist individuelles Karriere-Coaching kein Luxus mehr. Es ist ein gefördertes Unterstützungsangebot für Arbeitsuchende und Menschen, die aktiv ihren Weg zurück in das Erwerbsleben gestalten wollen.


Die zweimonatige geförderte Weiterbildung „Personalmanagement / Führung und Entwicklung“ startet am 29.07.14 am Standort des IFM im Prenzlauer Berg. Noch freie Plätze!!!!

Veröffentlicht am Freitag, den 18. Juli 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Personalmanagement ist ein wichtiger Erfolgsfaktor, der die Konkurrenzfähigkeit und Performance von Unternehmen widerspiegelt. Ohne qualifiziertes Personal können die vom Management beschlossenen Strategien und Ziele nicht erreicht werden. Doch hier gilt die Voraussetzung des Geben und Nehmens, denn Unternehmen sollten Voraussetzungen für die Zufriedenheit, Motivation, gute Führung und Entwicklung ihrer Mitarbeit schaffen, um gute Arbeitsleistungen zu erhalten. Und genau hier setzt die geförderte Weiterbildung des IFM (Institut für Managementberatung) mit dem Thema „Personalmanagement Führung und Entwicklung“ an. Den Teilnehmern werden Wege und Methoden vermittelt, um das eigene Personal optimal einzusetzen und zu fördern, um somit eine erhöhte Arbeitsproduktivität zu erreichen. Außerdem geht es um interne Personalprozesse, die zu einer optimalen Planung der zu Verfügung stehenden Mitarbeiter beitragen.
Was ist Inhaltich von der Weiterbildung genau zu erwarten? Zum Einstieg in das Thema werden die Komponenten der Personalführung aufgegriffen, zu denen Führungsbeteiligte, Vorgesetze, Mitarbeiter und festgelegte Weisungen gehören. Ausgehend von diesem Wissen erfahren die Teilnehmer, welche Führungsmittel bestehen und worin sich diese unterscheiden. Zum Beispiel sind hier Prozess-, Informations-, Aufgaben- und Personenbezogene Führungsmittel von Bedeutung, die alle verschiedene Ziele verfolgen und sich in der der Art der Herangehensweise, bzw. dem Management, voneinander abgrenzen. Als nächsten inhaltlichen Schwerpunkt geht es um verschiedene Führungsmodelle und eindimensionale Führungsstile, die von einem autoritären Stil (Entscheidung liegt beim Vorgesetzten) bis hin zu einem kooperativen Stil (Entscheidung liegt bei der Gruppe) reichen. Was sind hier die Vor- und Nachteile? Nach dem Behandeln dieses Themenbereichs geht es über zu der Personalentwicklung. Hier erfahren die Teilnehmer, welche Methoden für die Personalbindung in Form von Ausbildung, Fortbildung und Umschulung bestehen, wie die Bindung außerhalb des Arbeitsplatzes ermöglicht werden kann, wie digitale Medien (Multimedia) die Personalentwicklung unterstützen können und in wie fern Sie die Kontrolle über die Abläufe behalten. In einem weiteren Schritt geht es um die Förderung des eigenen Personals. Diese beginnt mit einem Förderungsgespräch in dem zukünftige Methoden, wie zum Beispiel Coaching, Mentoring und Laufbahnplanung, mit den Mitarbeitern abgestimmt werden. Um darüber hinaus auch auf die internen Prozesse einzugehen, zeigen Ihnen die geschulten Dozenten des IFM verschiedene Strategien zur Personalplanung. Dieser Schritt beginnt mit der Bestimmung der Ziele (Aufgaben, Einbindung, Bedingungen) und Details zur Durchführung (Zeitraum, Inhalt, etc.). Welche Möglichkeiten haben Sie zu der Planung Ihrer Personalbestände, dem genauen Personalbedarf, Einsatzzeiten, Veränderungen, Entwicklungen und Personalkosten? All diese Punkte werden Schritt für Schritt erklärt, sodass die Teilnehmer danach in der Lage sind, alle Personalbereiche genauestens zu planen. Abschließend werden in der geförderten Weiterbildung die Themenschwerpunkte Personalfreistellung, Personalverwaltung sowie das Arbeitsrecht behandelt.
Zu der generellen Organisation bleibt folgendes zu sagen: Die zweimonatige Weiterbildung findet vom 29.07.2014 bis zum 22.09.2014 überwiegend als Präsenzunterricht mit einem Fachdozenten in den modern ausgestatteten Seminarräumen des Instituts für Managementberatung am Standort im Prenzlauer Berg statt. Unterstützt wird die Wissensvermittlung durch einen wöchentlichen Übungs- oder Projekttag, der in Eigenverantwortung durchgeführt wird und jeder Teilnehmer erhält als Nachweis für die erfolgreiche Partizipation ein IFM-Zertifikat.
Die Zielgruppe für die Weiterbildung sind Facharbeiter / Akademiker und andere Interessenten mit praktischen Erfahrungen oder theoretisch erworbenen Kenntnissen in der Betriebs- und Personalwirtschaft. Für weitere Information klicken Sie bitte direkt auf http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/personalwesen/personalmanagement-fuehrung-und-entwicklung-300.html. Für mehr Informationen zu geförderten Weiterbildungen des IFM nutzen Sie bitten den folgenden Link http://www.ifm-weiterbildung.de/schulungen/weiterbildung.html.


Am 17.07.2014 findet an allen 3 Standorten des Instituts für Managementberatung der Infotag für Weiterbildungsinteressenten statt.

Veröffentlicht am Dienstag, den 15. Juli 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Am Donnerstag, dem 17.07.2014 bietet das Institut für Managementberatung allen Interessierten zwischen 9.00 Uhr und 15.00 Uhr die Gelegenheit, das Weiterbildungsunternehmen und seine Dienstleistungen kennenzulernen.
In der Berliner Filiale, in der Prenzlauer Allee 180, in der Filiale am Hohenzollerndamm 183 in Charlottenburg und am Potsdamer Standort, in der Karl-Liebknecht-Str. 21/22 stehen den Besuchern erfahrene Weiterbildungsexperten des Instituts für Managementberatung Rede und Antwort zu allen Bildungsfragen.
Ferner gewährt das Unternehmen nicht nur einen allgemeinen Einblick in ihr vielfältiges Weiterbildungsangebot, sondern offeriert allen Interessenten auf Wunsch eine individuelle und ausführliche Orientierungs- und Qualifizierungsberatung. Die kompetenten Berater/-innen des Instituts für Managementberatung erarbeiten unter Berücksichtigung persönlicher und beruflicher Voraussetzungen (u. a. vorhandene individuelle Fertigkeiten, Potentiale, Wünsche und Interessen sowie Arbeitsmarktsituation) ein individuelles Leistungsprofil – eine hilfreiche Entscheidungs- und Orientierungshilfe. Bei Bedarf empfehlen sie hilfreiche Maßnahmen, mit denen individuelle Defizite ausgeglichen bzw. geschlossen werden können.
Außerdem können sich Weiterbildungsinteressierte über Förderungsmöglichkeiten erkundigen. Das Beratungsgespräch ist kostenlos und unverbindlich.
Auf Wunsch ist es außerdem im Anschluss möglich, sich ein unverbindliches Angebot zur Weiterleitung an die Agentur für Arbeit anfertigen zu lassen.

Das Institut für Managementberatung freut sich auf den Besuch aller Interessenten.


Geförderte Weiterbildung zum Thema „Marketing und Vertrieb“ startet am 29.07.14 am Berliner Standort des IFM.

Veröffentlicht am Dienstag, den 8. Juli 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Das IFM (Institut für Managementberatung) bietet eine geförderte Weiterbildung zu dem Thema Marketing und Vertrieb an. Generell ist den beiden Bereichen folgende Bedeutung zugeordnet: Marketing wird angewendet, um die Aufmerksamkeit/das Verlangen des Endbenutzers zu wecken, das angebotene Produkt haben zu wollen, ohne direkten Kontakt zu dem Endproduckt zu haben. Denn hierbei kommt es nur auf die Werbung und das Marketing an, die für das Produkt entwickelt wurden. Im Vertrieb hingegen bekommt der Kunde die direkte Möglichkeit das Produkt zu kaufen, denn hier entsteht das Verlangen nicht durch Werbung, sondern durch überzeugende Angebote im direkten Verkauf.
Die Weiterbildung beinhaltet tiefgehende Einblicke in die Bereiche Vertrieb, Verkauf, Marketing und Preisbildung, so dass jeder Teilnehmer am Ende umfassend über alle Themenbereiche informiert ist. Was wird inhaltlich genau auf Sie zukommen? Die geschulten Dozenten des IFM beginnen mit dem Thema „Vertrieb“, wobei Aspekte, wie die Identifikation künftiger Erfolgsbausteine (Ausgangssituation, Trend und Entwicklung) und das Key Account Management (aktive Informationsbeschaffung), aufgegriffen werden. Außerdem geht es um die Ziel-, Unternehmens- bzw. Kundenanalyse (Vertriebsstrategie und operative Vorgehensmodelle), die für ein erfolgreiches Handeln essentiell sind. Um eine Einschätzung von der zukünftigen Position auf dem Markt zu bekommen, geht es auch um die Vor-Vermarktung, sowie um die Analyse der Chancen und Ansatzpunkte (Zielvorgaben in Marketing und Vertrieb & Bedarfsentwicklung). Außerdem erfahren die Teilnehmer, wie man Kundenbeziehungen auf- und ausbaut und wie man Kommunikation gestaltet. Der letzte Aspekt zu dem Thema Vertrieb ist das kundenzentrierte Betreuungssystem (Kundengruppen / Kunden-Controlling / Kundenzufriedenheit). Danach wird der „Verkauf“ aufgegriffen. Wie erzielt man guten Kundenkontakt und eine professionelle Ansprache? Wie sollte das konstruktive Verkaufsgespräch / Team Selling aussehen? Wie können Sie souverän unter Druck verhandeln? Und wie trainieren Sie gezielt Rhetorik und Körpersprache? All diese Fragen werden ausführlich beantwortet. Der dritte inhaltliche Schwerpunkt der Weitbildung bezieht sich auf das „Marketing“. Hierbei werden zunächst einmal die Grundlagen wiederholt und erläutert. Danach geht es um detaillierte Themen wie Marketingstrategien/-Instrumente, Marketingplanung/-Konzeption, Marktforschung, Marketingmanagement, Marketingorganisation und Marketingcontrolling. Außerdem lernen die Teilnehmer, wie Sie einen erfolgreichen Marketingplan für Ihr eigenes Unternehmen erstellen können. Abschließend wird dann die „Preisbildung und Preisverhandlung“ angesprochen, wobei es unter anderem um ein erfolgreiches Preisgespräch und die innere Einstellung des Verkäufers zum Produkt geht. Darüber hinaus werden betriebswirtschaftliche Hintergründe wie Preishöhe und Kalkulation, sowie die Sensibilisierung des Preisbewusstseins von Kunden, angesprochen. Um eine geschickte Argumentation zu führen, geben die geschulten Dozenten des Instituts für Managementberatung auch hilfreiche psychologische und rhetorische Hinweise und erläutern eine Psychologische Vorgehensweise bei der Durchsetzung von Preisanpassungen, Rabatt- und Nachlassforderungen. Als letztes werden dann noch Preisargumentationen gegenüber Wettbewerber aufgegriffen.
Zu der allgemeinen Organisation bleibt folgendes zu sagen: Die Weiterbildung findet überwiegend als Präsenzunterricht mit einem Fachdozenten vom 29.07.2014 bis zu dem 25.08.2014 am Charlottenburger Standort des IFM statt. Unterstützt wird die Wissensvermittlung durch einen wöchentlichen Übungs- oder Projekttag, der in Eigenverantwortung durchgeführt wird. Außerdem erhalten alle Teilnehmer im Anschluss an die Unterrichtseinheiten ein IFM – Zertifikat.
Die Zielgruppe für die Weiterbildung über Marketing und Vertrieb sind Facharbeiter und Akademiker. Für weitere Information klicken Sie bitte direkt auf http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/kaufm%C3%A4nnische-weiterbildung/marketing-und-vertrieb-296.html. Für mehr Informationen zu weiteren geförderten Weiterbildungen des Instituts für Managementberatung nutzen Sie bitten den folgenden Link http://www.ifm-weiterbildung.de/schulungen/weiterbildung.html.


SAP Finanzwesen mit SAP FI-Anwenderzertifizierung startet am 29.07.14 beim IFM Institut für Managementberatung in Berlin Charlottenburg und Potsdam. Noch freie Plätze!

Veröffentlicht am Donnerstag, den 3. Juli 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Am 29.07.2014 startet das Modul SAP Finanzwesen / Anlagenbuchhaltung mit SAP-FI-Anwenderzertifizierung.
SAP (Systeme, Anwendung und Produkte in der Datenverarbeitung) ist ein modularisiertes Business-Softwarepaket des weltweit führenden, deutschen Software-Unternehmens SAP AG. Ziel dieses betriebswirtschaftlich integrierten IT-Systems ist es, den Ansprüchen aller Anliegen, Geschäftsbereichen und Positionen eines Unternehmens gerecht zu werden. Mit SAP können u. a. alle Kennziffern und geschäftlichen Prozesse eines Unternehmens visualisiert, analysiert und verwaltet werden. Zudem wird durch die Software eine zusammenhängende Betrachtung geschäftsrelevanter Bereiche ermöglicht. SAP trägt folglich zur Steigerung der Transparenz, aber auch der Produktivität eines Unternehmens bei.
In der Berliner und Potsdamer Filiale des IFM Instituts für Managementberatung GmbH können Interessenten aus dem kaufmännischen Bereich, der Finanzbuchhaltung oder aus angrenzenden Berufsfeldern ab dem 01.07.2014 am Kurs “SAP FI – Finanzwesen / AM - Anlagenbuchhaltung“ teilnehmen. Im Rahmen dieser geförderten Weiterbildung der IFM Institut für Managementberatung GmbH werden die Teilnehmer mit dem SAP – Modul Finanzbuchhaltung sowie im Besonderen mit seinem Bestandteil “Anlagenbuchhaltung“ vertraut gemacht. Am Ende sind die Teilnehmer in der Lage eigenständig mit dieser SAP-Software zu arbeiten und sie in Beziehung zu anderen SAP-Anwendungen zu setzen. Ein versierter Umgang mit den gängigen Software-Programmen gehört längst zu den wesentlichen Fertigkeiten, die Unternehmen von ihren Angestellten fordern. Vermehrt werden insbesondere im kaufmännischen Bereich SAP-Kenntnisse gewünscht, aber auch in angrenzenden Berufszweigen hat sich SAP als internationaler Standard etabliert.
Bei erfolgreichem Bestehen der Prüfung erhalten die Teilnehmer ein entsprechendes SAP Anwenderzertifikat.
Weitere Informationen finden Sie in den Details der geförderten Weiterbildungen im kaufmännischen Bereich auf der Homepage.


Am 19.06.2014 findet an allen 3 Standorten des Instituts für Managementberatung der Infotag für Weiterbildungsinteressenten statt.

Veröffentlicht am Dienstag, den 17. Juni 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Am Donnerstag, dem 19.06.2014 bietet das Institut für Managementberatung allen Interessierten zwischen 9.00 Uhr und 15.00 Uhr die Gelegenheit, das Weiterbildungsunternehmen und seine Dienstleistungen kennenzulernen.
In der Berliner Filiale, in der Prenzlauer Allee 180, in der Filiale am Hohenzollerndamm 183 in Charlottenburg und am Potsdamer Standort, in der Karl-Liebknecht-Str. 21/22 stehen den Besuchern erfahrene Weiterbildungsexperten des Instituts für Managementberatung Rede und Antwort zu allen Bildungsfragen.
Ferner gewährt das Unternehmen nicht nur einen allgemeinen Einblick in ihr vielfältiges Weiterbildungsangebot, sondern offeriert allen Interessenten auf Wunsch eine individuelle und ausführliche Orientierungs- und Qualifizierungsberatung. Die kompetenten Berater/-innen des Instituts für Managementberatung erarbeiten unter Berücksichtigung persönlicher und beruflicher Voraussetzungen (u. a. vorhandene individuelle Fertigkeiten, Potentiale, Wünsche und Interessen sowie Arbeitsmarktsituation) ein individuelles Leistungsprofil – eine hilfreiche Entscheidungs- und Orientierungshilfe. Bei Bedarf empfehlen sie hilfreiche Maßnahmen, mit denen individuelle Defizite ausgeglichen bzw. geschlossen werden können.
Außerdem können sich Weiterbildungsinteressierte über Förderungsmöglichkeiten erkundigen. Das Beratungsgespräch ist kostenlos und unverbindlich.
Auf Wunsch ist es außerdem im Anschluss möglich, sich ein unverbindliches Angebot zur Weiterleitung an die Agentur für Arbeit anfertigen zu lassen.

Das Institut für Managementberatung freut sich auf den Besuch aller Interessenten.


Das IFM Team läuft wieder beim Potsdamer Firmenlauf mit. Am 18.06.2014 ist es soweit!

Veröffentlicht am Freitag, den 13. Juni 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Firmenmotto wörtlich genommen „Wissen bewegt“

Am 18. Juni 2014, 18:30 Uhr fällt für über 1.500 Läufer der Startschuss für den Potsdamer Firmenlauf. Schon zum dritten Mal geht das laufbegeisterte IFM-Team aus Potsdam, Berlin Charlottenburg und Berlin Prenzlauer Berg gemeinsam an den Start des 6. Potsdamer Firmenlaufs. Auch dieses Mal ist das Ziel nicht nur die sportliche Bewegung und der Wettbewerb, für das gesamte IFM-Team, Läufer wie Nicht-Läufer, ist es die Möglichkeit, sich außerhalb des Büros zu treffen, auszutauschen und zu feiern.
Das IFM-Team freut sich besonders darauf, zur Abwechslung mal wieder jenseits der digitalen Medien à la Facebook, Twitter und xing ehemalige Teilnehmer und Wegbegleiter zu treffen. Und dass die IFM Mitarbeiter beim Firmenlauf viele ehemalige Teilnehmer wiedertreffen werden, ist bei einer Firmengeschichte von über 20 Jahren als erfolgreicher Weiterbildungsanbieter garantiert.
Zu erkennen gibt sich das IFM, egal ob laufend oder applaudierend am Ziel stehend, durch die roten T-Shirts, die – wie soll es anders sein – mit dem IFM Slogan „Wissen bewegt“ bedruckt sind.

„Wissen bewegt“ mehr als ein Firmenslogan

Wissen bewegt – in vielerlei Hinsicht. Der gezielte Wissensaufbau ist auch immer die Grundlage für eine berufliche Veränderung und geht einher mit dem Ziel, Chancen zu nutzen und sich eine berufliche Perspektive aufzubauen. Arbeitsuchende und Weiterbildungswillige, die sich für eine Qualifizierungsmaßnahme beim IFM entscheiden, haben sich gleichzeitig entschieden, den ersten Schritt in Richtung (Wieder-) Einstieg in das Berufsleben zu vollziehen.
Im Bereich des geförderten individuellen Karrierecoachings kann dieser Schritt besonders deutlich sein. Beim Karrierecoaching, einer Maßnahme, welche das IFM im geförderten Bereich mit entwickelt hat, erhalten Arbeitsuchende professionelle Begleitung und Hilfe bei ihrer beruflichen Neuorientierung und Unterstützung im gesamten Bewerbungsprozess.
Und so wie die Teilnehmer durch gezielte Weiterbildung etwas in Bewegung setzen, ist auch das IFM in ständiger Bewegung, um ein Optimum an praxisorientierten und zukunftsrelevanten Weiterbildungsangeboten anzubieten. Der Wandel hin zur Wissensgesellschaft und die hohe Dynamik der technischen Entwicklungen verändern die Kompetenzanforderungen der Berufsbilder laufend. Daher ist das IFM im permanenten Austausch mit den Unternehmen, mit den Verbänden und Behörden, den Dozenten aus der Praxis und führt zusätzlich eigene Arbeitsmarktanalysen durch.

Laufen ohne Spaß ist wie lernen ohne Ziel

Vor allem steht der Mensch und seine individuelle Persönlichkeit im Mittelpunkt. Beim IFM wird dem wertschätzenden und respektvollen Miteinander ein großer Stellenwert eingeräumt. Das spürt man in den Unterrichtsräumen, an der angenehmen Lernatmosphäre und nicht zu letzt am ausgelassenen Feiern, wenn die Teilnehmer ihre IFM-Diplome und Zertifikate überreicht bekommen.
Wir wünschen allen einen guten Run – beim Firmenlauf und bei der Gestaltung Ihres erfolgreichen Berufslebens.
Das IFM berät Arbeitsuchende ganz individuell und umfassend über sein Angebot an geförderten Weiterbildungsmaßnahmen und dem förderfähigen individuellen Karrierecoaching für den erfolgreichen (Wieder-)Einstieg in das Erwerbsleben. Alle Kontaktdaten finden Sie hier: www.ifm-weiterbildung.de


Offizielle SAP Zertifizierung – Die IFM Teilnehmer haben mit Bravour bestanden!

Veröffentlicht am Dienstag, den 3. Juni 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Grund zum Feiern.

Bemerkenswert viele SAP Anwenderzertifikate „Mit Auszeichnung“.
Vor zwei Monaten, 31. März 2014 begrüßten wir am IFM Standort Berlin Prenzlauer Berg und Charlottenburg insgesamt 14 neue Teilnehmer für die geförderte Weiterbildung SAP. Die kleinere Gruppe, 4 Teilnehmer, startete mit SAP®-Finanzwesen, die anderen Teilnehmer wählten den Bereich SAP®- Personalwesen. Beide Gruppen hatten ein Ziel: Die erfolgreiche Teilnahme an der offiziellen SAP®- Anwenderprüfung am Ende der Weiterbildung.
Die SAP®- Software ist bereits in vielen großen Unternehmen im Einsatz und wird vermehrt auch im Mittelstand eingesetzt. Der kompetente Umgang und die versierte Nutzung von SAP®- Software wird so zu einem Entscheidungskriterium bei der Einstellung.

Ziel mit Bravour erreicht.

Das Wichtigste zuerst. Alle haben die Prüfung bestanden und erhalten ein SAP®-Anwenderzertifikat. Das ist schon Grund genug zum Feiern. Aber die Freude verdoppelte sich durch den bemerkenswert hohen Anteil an „summa cum laude“-Zertifizierungen. 11 Teilnehmer, das sind 80% der SAP® Weiterbildungsteilnehmer, erhalten das SAP®-Anwenderzertifikat mit Auszeichnung.

Mit dem SAP®-Anwenderzertifikat die berufliche Zukunft buchstäblich in den Händen halten.

Die bemerkenswerten Erfolge der IFM Teilnehmer zeigen, dass das IFM durch seine eigenen hohen Qualitätsstandards sowie das didaktische und inhaltliche Konzept einen maximalen Erfolg ermöglicht. Die SAP® Weiterbildungsmodule werden beim IFM für die Bereiche Personal- und Finanzwesen sowie Materialwirtschaft/Vertrieb getrennt unterrichtet. Jede dieser Moduleinheiten dauert 2 Monate. Dies gewährleistet, dass die Teilnehmer ausreichend Zeit haben, ihre neu gewonnen theoretischen Kenntnisse auch an ausreichend vielen praktischen Übungsfällen vertiefen zu können. In Verbindung mit dem intensiven und direkten Präsenzunterricht der geschulten IFM Dozenten, ist es eine gute Grundlage für diesen großartigen Erfolg.
Wir gratulieren!


Am 22.05.2014 findet an allen 3 Standorten des Instituts für Managementberatung der Infotag für Weiterbildungsinteressenten statt.

Veröffentlicht am Mittwoch, den 21. Mai 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Am Donnerstag, dem 22.05.2014 bietet das Institut für Managementberatung allen Interessierten zwischen 9.00 Uhr und 15.00 Uhr die Gelegenheit, das Weiterbildungsunternehmen und seine Dienstleistungen kennenzulernen.
In der Berliner Filiale, in der Prenzlauer Allee 180, in der Filiale am Hohenzollerndamm 183 in Charlottenburg und am Potsdamer Standort, in der Karl-Liebknecht-Str. 21/22 stehen den Besuchern erfahrene Weiterbildungsexperten des Instituts für Managementberatung Rede und Antwort zu allen Bildungsfragen.
Ferner gewährt das Unternehmen nicht nur einen allgemeinen Einblick in ihr vielfältiges Weiterbildungsangebot, sondern offeriert allen Interessenten auf Wunsch eine individuelle und ausführliche Orientierungs- und Qualifizierungsberatung. Die kompetenten Berater/-innen des Instituts für Managementberatung erarbeiten unter Berücksichtigung persönlicher und beruflicher Voraussetzungen (u. a. vorhandene individuelle Fertigkeiten, Potentiale, Wünsche und Interessen sowie Arbeitsmarktsituation) ein individuelles Leistungsprofil – eine hilfreiche Entscheidungs- und Orientierungshilfe. Bei Bedarf empfehlen sie hilfreiche Maßnahmen, mit denen individuelle Defizite ausgeglichen bzw. geschlossen werden können.
Außerdem können sich Weiterbildungsinteressierte über Förderungsmöglichkeiten erkundigen. Das Beratungsgespräch ist kostenlos und unverbindlich.
Auf Wunsch ist es außerdem im Anschluss möglich, sich ein unverbindliches Angebot zur Weiterleitung an die Agentur für Arbeit anfertigen zu lassen.

Das Institut für Managementberatung freut sich auf den Besuch aller Interessenten.


Die einmonatige geförderte Weiterbildung zum Thema „Immobilienmanagement – Haus- und Grundstücksverwaltung“ des IFM startet am 02.06.2014 an dem Berliner Standort im Hohenzollerndamm. Noch freie Plätze vorhanden!

Veröffentlicht am Donnerstag, den 15. Mai 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Das Immobilienmanagement ist ein Fachgebiet der Immobilienwirtschaft und umfasst weitläufige Aufgabenbereiche. Grundlagen sind das kaufmännische, das technische und das infrastrukturelle Management von Immobilien, welche mit den Aufgabenbereichen Vermietung, Buchhaltung, Wartung und Reparatur, sowie mit der Organisation weiterer Dienstleistungen, zusammen hängen. Das IFM (Institut für Managementberatung) bietet zu dem Thema „Immobilienmanagement – Haus- und Grundstücksverwaltung“ eine einmonatige Weiterbildung an, um Sie über die Komplexität des Themas zu informieren, den Kundenbedarf richtig zu analysieren und um umfassende Kenntnisse für zukünftige Anwendungen zu gewinnen.
Was können die Teilnehmer inhaltlich genau erwarten? Die Weiterbildung ist in insgesamt fünf Themenschwerpunkte gegliedert. Zum Einstieg geht es um die Grundlagen der Immobilienwirtschaft, worunter das Berufsbild und der Aufgabenbereich des Verwalters fallen. Um dann Objekte auch nach außen hin zu tragen, geht es um die Werbung auf dem Immobilienmarkt, Punkte für Argumentationen, sowie um Verkaufshilfen. Der nächste inhaltliche Schwerpunkt ist das Immobilienbezogene Recht. Hierzu kann man zum einen das Miet- und Pachtrecht & Wohnungseigentumsrecht, und zum anderen die Bestimmungen der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen, zählen. Ebenfalls aufgegriffen werden die Details zu dem Liegenschaftsrecht. Nach den generellen und rechtlichen Grundlagen, kommen die geschulten Dozenten zu dem Thema „Management“. Wie sollte man ein Unternehmen managen, planen und steuern? Wie sieht die richtige Organisation aus? Und wie erreicht man eine erfolgreiche Mitarbeiterführung, sowie generelle und immobilienbezogene Marketing Aktionen? Neben diesen Fragen werden auch Informationen zu dem Controlling bei Mietwohnobjekten, bei Wohnungseigentumsobjekten und auch bei Büro- und Sonderimmobilien gegeben. In einem weiteren Schritt geht es um die Haus- und Grundstücksverwaltung, worunter die Aufgaben der Verwaltung (z.B. der Verwaltervertrag und die Verwaltervergütung), Rechnungslegung, Abrechnung, Haftung und auch Versicherungen, fallen. Außerdem werden Unternehmen wie die Gemeinschaftsordnung, Eigentümerversammlungen, die Arbeit als Zwangsverwalter, sowie die Aufgaben des Notverwalters, aufgegriffen. Der letzte inhaltliche Schwerpunkt ist das Facility Management. Hierbei geht es in erster Linie um die praktische Notwendigkeit des Facility Managements, die Begriffsbestimmung und Aufgabenabgrenzung, sowie um das Bauen im Bestand und Facility Management. Außerdem werden hilfreiche Informationen über die Optimierung von Hersteller- und Anwendernutzen und über ein integriertes System von Hersteller- und Anwendernutzen als Ausblick gegeben.
Der Unterricht findet von dem 02.06.2014 bis zu dem 30.06.2014 überwiegend als Präsenzunterricht in den modern ausgestatteten Seminarräumen des IFM am Berlin-Charlottenburger Standort statt. Unterstützt wird die Wissensvermittlung durch wöchentlich einen Übungs- oder Projekttag, der in Eigenverantwortung durchgeführt wird. Haben Sie Interesse gewonnen, an der geförderten Weiterbildung „Immobilienmanagement – Haus- und Grundstücksverwaltung“ teilzunehmen? Anmelden können sich Facharbeiter und Akademiker. Für weitere Informationen zu der Weiterbildung klicken Sie bitte direkt auf http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/immobilienmanagement/immobilienmanagement-haus-und-grundstuecksverwaltung-601.html. Für mehr Informationen zu anderen geförderten Weiterbildungen nutzen Sie bitte den folgenden Link http://www.ifm-weiterbildung.de/schulungen/weiterbildung.html