Logo Potsdam  0331 / 70 17 8- 0       Berlin  030 / 84 78 84 87- 0
RSS Feed RSS für Beiträge
RSS für Kommentare

Im Moment durchsuchen Sie das Archiv für die Kategorie IFM Weiterbildung.

Blog Kategorien

IFM Business (158)
IFM Personalvermittlung (1)
IFM Weiterbildung (218)

Blog Seiten

Archive

Archiv für die Kategorie ‘IFM Weiterbildung’


Am 17.04.2014 findet an allen 3 Standorten des Instituts für Managementberatung der Infotag für Weiterbildungsinteressenten statt.

Veröffentlicht am Mittwoch, den 16. April 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Am Donnerstag, dem 17.04.2014 bietet das Institut für Managementberatung allen Interessierten zwischen 9.00 Uhr und 15.00 Uhr die Gelegenheit, das Weiterbildungsunternehmen und seine Dienstleistungen kennenzulernen.
In der Berliner Filiale, in der Prenzlauer Allee 180, in der Filiale am Hohenzollerndamm 183 in Charlottenburg und am Potsdamer Standort, in der Karl-Liebknecht-Str. 21/22 stehen den Besuchern erfahrene Weiterbildungsexperten des Instituts für Managementberatung Rede und Antwort zu allen Bildungsfragen.
Ferner gewährt das Unternehmen nicht nur einen allgemeinen Einblick in ihr vielfältiges Weiterbildungsangebot, sondern offeriert allen Interessenten auf Wunsch eine individuelle und ausführliche Orientierungs- und Qualifizierungsberatung. Die kompetenten Berater/-innen des Instituts für Managementberatung erarbeiten unter Berücksichtigung persönlicher und beruflicher Voraussetzungen (u. a. vorhandene individuelle Fertigkeiten, Potentiale, Wünsche und Interessen sowie Arbeitsmarktsituation) ein individuelles Leistungsprofil – eine hilfreiche Entscheidungs- und Orientierungshilfe. Bei Bedarf empfehlen sie hilfreiche Maßnahmen, mit denen individuelle Defizite ausgeglichen bzw. geschlossen werden können.
Außerdem können sich Weiterbildungsinteressierte über Förderungsmöglichkeiten erkundigen. Das Beratungsgespräch ist kostenlos und unverbindlich.
Auf Wunsch ist es außerdem im Anschluss möglich, sich ein unverbindliches Angebot zur Weiterleitung an die Agentur für Arbeit anfertigen zu lassen.

Das Institut für Managementberatung freut sich auf den Besuch aller Interessenten.


Geförderte Weiterbildung zu dem Thema „Logistikmanagement“ startet am 30.04.2014 beim IFM.

Veröffentlicht am Dienstag, den 8. April 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Das IFM (Institut für Managementberatung) bietet eine einmonatige Weiterbildung zu dem Thema „Logistikmanagement“ an. Logistikmanagement ist nicht nur ein kleines Teilgebiet in der globalen Wirtschaft, sondern ein sehr großes und unersetzliches Rad im Getriebe des Handels. Durch die zunehmende Globalisierung mit den unterschiedlichsten Produktmärkten, ist es eine echte Herausforderung geworden, immer wieder neue logistische Lösungen zu finden. Fest steht, dass die Weltwirtschaft ohne das Transportieren einer Sache (wie beispielweise ein Kleidungsstück, ein Nahrungsmittel, ein Brief oder eine Flugzeugturbine) nicht mehr funktionieren würde. Daher ist es für jeden kaufmännischen Beruf wichtig, Mitarbeiter zu haben, die über den Einkauf/Verkauf/Export/Import von Materialen bestens Bescheid wissen.
Was können Sie inhaltlich genau von der Weiterbildung erwarten? Zu Beginn gehen die geschulten Dozenten des IFM auf die Grundbegriffe der Betriebswirtschaft ein. Hierzu zählen beispielsweise Güter, das ökonomische Prinzip (oder auch Wirtschaftlichkeitsprinzip genannt), die Abgrenzung zur Volkswirtschaft, verschiedene Betriebstypen und Rechtsformen, sowie der Aufbau von Unternehmen. Nach dem generellen Einblick, geht es um die Entwicklung der Logistik, wobei die Teilnehmer zum einen über grundsätzliche Sichtweisen informiert werden, sowie auch Begriffe, Abgrenzungen, Merkmale und Besonderheiten kennen lernen. Von der Logistik geht es dann über zu denGrundlagen der Materialwirtschaft. Dieses Themengebiet umfasst eine Einführung, grundlegende Instrumentarien, Ziele, den Materialbegriff, sowie Materialklassen und Materialbewertung.In einem weiteren Schritt wird dieBeschaffungswirtschaft aufgegriffen. Hierbei geht es in erster Linie um die Aufgaben, um die Beschaffungspolitik, um den Einkauf und auch um die Lagerhaltung. Anschließend gehen die geschulten Dozenten des Instituts für Managementberatung auf den Bereich der Lagerwirtschaft ein. Welche produktionslogistische Aspekte müssen berücksichtig werden? Wie ist der betriebliche Ablauf aufgebaut? Und was sollte man über den Arbeitsschutz wissen? Das letzte Thema der Weiterbildung dreht sich um zusätzliche logistische Schwerpunkte. Dabei erfahren die Teilnehmer wichtige Informationen und Prozesse von dem Bestandsmanagement, der Bestandspolitik und –Analyse, der Distributionslogistik, der Entsorgungswirtschaft, sowie von dem Logistikmarketing.
Nach erfolgreicher Beendigung der Weiterbildung zum Thema „Logistikmanagement“, erhalten alle Teilenehmer ein IFM-Zertifikat. Der Unterricht findet als Präsenzunterricht in modern ausgestatteten Seminarräumen des IFM statt. Außerdem wird die Wissensvermittlung durch wöchentlich einen Übungs- oder Projekttag unterstützt, der vor Ort in Eigenverantwortung durchgeführt wird.
Die Zielgruppe für die Weiterbildung sind Facharbeiter / Akademiker und Interessent(en/innen) aus dem kaufmännischen Bereich, wie Einkauf/Verkauf/Export/Import der Material- und Lagerwirtschaft und angrenzenden Bereichen. Für weitere Informationen klicken Sie bitte direkt auf: http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/management/logistikmanagement-317.html
Für mehr Informationen zu anderen geförderten Weiterbildungen des Instituts für Managementberatung nutzen Sie bitten den folgenden Link: http://www.ifm-weiterbildung.de/schulungen/weiterbildung.html


Treffen Sie das Institut für Managementberatung (IFM) auf der 20. Berliner Bildungsmesse Marktplatz Bildung am 3. April 2014 im KOSMOS.

Veröffentlicht am Mittwoch, den 26. März 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Durch Weiterbildung Chancen nutzen – Erfolgreicher beruflicher (Wieder-)Einstieg beginnt mit kompetenter Beratung.

Die Chancen auf einen beruflichen (Wieder-)Einstieg waren in Berlin selten besser! Seit Anfang des Jahres sind in der Berliner Tagespresse Schlagzeilen zu lesen wie beispielsweise “Offene Stellen – Die Chance auf einen Job werden besser” oder „Frühling am Berliner Arbeitsmarkt“ oder auch „Wirtschaft erwartet kräftiges Wachstum in Berlin“.
Die Zeichen dafür, dass der Berliner Arbeitsmarkt seine Aufholjagd begonnen hat, sind deutlich. Die Statistik der Bundesagentur für Arbeit und verschiedene Umfragen bei Berliner Unternehmen und deren Verbänden belegen, die Berliner Wirtschaft hat Fahrt aufgenommen. Die Arbeitslosenquote in Berlin sinkt und die Unternehmen melden mehr offene Stellen und suchen zunehmend qualifizierte Mitarbeiter und Fachkräfte. Erst kürzlich fasste der Tagesspiegel die besondere Situation auf dem Berliner Arbeitsmarkt mit der Aussage „Erst aufholen, dann überholen“ zusammen.
Aber was bedeutet dies für die Berliner Arbeitsuchenden? Welche Chancen bieten sich aktuell beispielsweise für weibliche Berufsrückkehrer, die nach Jahren der Kindererziehung den Schritt zurück in ihren „alten“ Beruf wagen? Welche Möglichkeiten haben Arbeitsuchende, die sich in der Phase der Neu- oder Umorientierung befinden? Welche Berufsbilder haben auf dem Berliner Arbeitsmarkt eine aussichtsreiche Perspektive und welche Kompetenzen und Qualifikationen werden von den Unternehmen erwartet? Und wo kann ich mich qualifizieren? Wo erlerne ich die notwendige Fachkompetenz und erlange die entsprechenden Zertifikate?

Kompetente Weiterbildungsberatung als Wegweiser durch den Weiterbildungsdschungel.

Auch wenn das Internet bei der Suche nach Informationen, Adressen und Angeboten sehr hilfreich ist, zeigen sich auch hier die Grenzen. Die Stichwortsuche „geförderte Weiterbildung und Berlin“ ergibt eine so umfangreiche Ergebnisliste, dass diese auch für Verwirrung sorgen kann. Und natürlich ersetzt auch eine perfekt gestaltete Homepage nicht den persönlichen und direkten Kontakt oder kann auf individuelle Fragen eingehen.

So bietet die Weiterbildungsmesse von Berlin die optimale Gelegenheit sich einen umfassenden Eindruck über das Weiterbildungsangebot in Berlin zu verschaffen. Die Bildungsmesse Berlin begann vor neun Jahren als Initiative der Weiterbildungsdatenbank (WBS) und der Europublic GmbH Werbeagentur und ist inzwischen ein etablierter Service für alle Arbeitsuchende.

Das IFM Institut für Managementberatung ist ein Aussteller der ersten Stunde. Von Anfang an legte das IFM viel Wert auf kompetente und umfassende Beratung. Und natürlich stehen Ihnen auch auf der 20. Marktplatz Bildung wieder die IFM Weiterbildungsexperten zur Verfügung. Sie finden uns von 10.00 bis 18.00 am Stand 67. Am IFM Informationsstand erhalten Sie kompetente und umfassende Beratung und alle Antworten auf Ihre Fragen, zu den Themen berufliche Perspektiven und chancenreiche Berufsbilder und den notwendigen Wissensinhalten. Lassen Sie sich über die verschiedenen IFM Weiterbildungsangebote, die Abschlusszertifikate und die Förderungsmöglichkeiten beraten.
Wenn Sie Unterstützung für die berufliche Neuorientierung suchen, zeigen wir Ihnen gerne die Möglichkeiten auf, die ein individuelles gefördertes Karrierecoaching bietet.
Natürlich können Sie auf der Bildungsmesse auch einen Beratungstermin für einen unserer drei Standorte (Potsdam, Berlin Charlottenburg oder Berlin Prenzlauer Berg) vereinbaren.
Nutzen Sie die Gelegenheit, sich einen umfassenden Überblick zu verschaffen, Informationen zu sammeln und sich individuell beraten zu lassen.
Haben wir Sie neugierig gemacht und möchten Sie uns kennenlernen? Dann starten Sie jetzt in Ihre berufliche Zukunft und treffen uns am 3. April 2014 am Stand 67 auf der Marktplatz Bildung im KOSMOS.

Verpassen Sie nicht Ihre Chance in die Zukunft!

Der Eintritt zur Bildungsmesse ist frei.
IFM Informationsstand
Stand 67
Am 03.04.2014 von 10 – 18 Uhr
Im KOSMOS Berlin (Karl-Marx-Allee 131a, 10243 Berlin)
www.ifm-weiterbildung.de


SAP Finanzwesen mit SAP FI-Anwenderzertifizierung startet am 31.03.14 beim Institut für Managementberatung in Berlin Charlottenburg.

Veröffentlicht am Dienstag, den 25. März 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Am 31.03.2014 startet das Modul SAP Finanzwesen / Anlagenbuchhaltung mit SAP-FI-Anwenderzertifizierung.
SAP (Systeme, Anwendung und Produkte in der Datenverarbeitung) ist ein modularisiertes Business-Softwarepaket des weltweit führenden, deutschen Software-Unternehmens SAP AG. Ziel dieses betriebswirtschaftlich integrierten IT-Systems ist es, den Ansprüchen aller Anliegen, Geschäftsbereichen und Positionen eines Unternehmens gerecht zu werden. Mit SAP können u. a. alle Kennziffern und geschäftlichen Prozesse eines Unternehmens visualisiert, analysiert und verwaltet werden. Zudem wird durch die Software eine zusammenhängende Betrachtung geschäftsrelevanter Bereiche ermöglicht. SAP trägt folglich zur Steigerung der Transparenz, aber auch der Produktivität eines Unternehmens bei.
In der Berliner Filiale der Institut für Managementberatung GmbH können Interessenten aus dem kaufmännischen Bereich, der Finanzbuchhaltung oder aus angrenzenden Berufsfeldern ab dem 31.03.2014 am Kurs “SAP FI – Finanzwesen / AM - Anlagenbuchhaltung“ teilnehmen. Im Rahmen dieser geförderten Weiterbildung der Institut für Managementberatung GmbH werden die Teilnehmer mit dem SAP – Modul Finanzbuchhaltung sowie im Besonderen mit seinem Bestandteil “Anlagenbuchhaltung“ vertraut gemacht. Am Ende sind die Teilnehmer in der Lage eigenständig mit dieser SAP-Software zu arbeiten und sie in Beziehung zu anderen SAP-Anwendungen zu setzen. Ein versierter Umgang mit den gängigen Software-Programmen gehört längst zu den wesentlichen Fertigkeiten, die Unternehmen von ihren Angestellten fordern. Vermehrt werden insbesondere im kaufmännischen Bereich SAP-Kenntnisse gewünscht, aber auch in angrenzenden Berufszweigen hat sich SAP als internationaler Standard etabliert.
Bei erfolgreichem Bestehen der Prüfung erhalten die Teilnehmer ein entsprechendes SAP Anwenderzertifikat.
Weitere Informationen finden Sie in den Details der geförderten Weiterbildungen im kaufmännischen Bereich auf der Homepage.


Das Institut für Managementberatung GmbH (IFM) informiert über geförderte Weiterbildung und attraktive Berufsbilder auf der Neuen Märkischen Bildungsmesse am 21. März 2014 in Potsdam.

Veröffentlicht am Freitag, den 7. März 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Vor der Entscheidung für eine Qualifizierung gilt es viele Fragen zu klären.
Die erste Herausforderung für Arbeitsuchende und berufstätige Menschen, mit dem Wunsch nach Weiterbildung und Qualifizierung, besteht darin, sich im Dschungel der Informationen zurechtzufinden. So ist der erste Schritt eines jeden Weiterbildungs-Willigen eine kompetente, individuelle und umfassende Beratung zu suchen und zu finden.
Wer kann mich zu Berufsbildern und meinen beruflichen Chancen am Arbeitsmarkt beraten? Wer gibt mir einen Überblick zu den Fördermöglichkeiten und Zugangsvoraussetzungen? Wo kann ich zu welcher Zeit an der Weiterbildungsmaßnahme teilnehmen? Erhalte ich am Ende der Weiterbildungsmaßnahme ein Zertifikat? Der Fragenkatalog kann sicher noch um einiges erweitert werden. Je mehr man sich mit dem Thema Qualifizierung und lebenslangem Lernen auseinandersetzt, desto deutlicher wird: Am Anfang einer erfolgreichen Qualifizierung steht immer eine gute Beratung!
Die Neue Märkische Bildungsmesse als Informationsbörse und Kontaktplatz.
Um den Weg der Ratsuchenden einfacher zu gestalten, finden regelmäßig Weiterbildungsmessen statt, die im besten Fall als Kontakt- und Informationsbörse konzipiert sind. Arbeitsuchenden, Facharbeitern, Akademikern und Unternehmern wird eine Plattform geboten, um sich umfassend über alle Aspekte geförderter Weiterbildung und Aufstiegsqualifizierung zu informieren, Erfahrungen auszutauschen und erste Kontakte zu knüpfen. Die Neue Märkische Bildungsmesse in Potsdam ist dabei eine der bedeutendsten Messen für die Region Brandenburg und Berlin. Und so werden auch hochrangige Vertreter aus der Politik und Wirtschaft auf der Messe anwesend sein.
Am Messe-Informationsstand vom Institut für Managementberatung GmbH (IFM) kann jeder Arbeitsuchende, Angestellter und Akademiker mit unseren Weiterbildungsberatern in Kontakt treten. Dabei erhalten Sie von uns, direkt auf der Messe, ein erstes unverbindliches Beratungsgespräch mit Tipps und hilfreichen Informationsmaterialien. Sie erfahren, wie Sie die AZAV zertifizierten IFM Weiterbildungsmodule zu einer abgestimmten Weiterbildungseinheit verbinden können. Wir geben Ihnen ausführliche Informationen zu unserem Angebot eines individuellen und geförderten Karrierecoachings als Wegbereiter für Ihren eigenen beruflichen Erfolg.
Schwerpunkt „Lebenslanges Lernen“
Die Neue Märkische Bildungsmesse setzt dieses Jahr den Schwerpunkt auf die berufliche Weiterbildung. Zu dem Thema “Lebenslanges Lernen” werden begleitend viele verschiedene Workshops angeboten. Die innerbetriebliche Weiterbildung hat vor allem vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels eine besondere strategische unternehmerische Bedeutung eingenommen. Viele Unternehmen gehen daher inzwischen den Weg, eigene Mitarbeiter durch entsprechende Qualifikation zu fördern, zu motivieren und zu binden. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion können Berufstätige sowie Unternehmer und Personalleiter sich umfassend über Fördermöglichkeiten der betrieblichen Weiterbildung informieren. Firmen aus der Region berichten von ihren praktischen Erfahrungen und Frau Quitter, Geschäftsführerin des IFM, gibt Auskunft über Art und Umfang von Fördermöglichkeiten der Mitarbeiterqualifizierung.
Berufsbilder mit Zukunft

Wenn Sie zu einzelnen Berufsbildern mit Zukunft mehr erfahren möchten, so haben Sie die Gelegenheit hierzu im Rahmen eines Workshops um 15.10 Uhr.
Wir stellen Ihnen eine Auswahl an verschiedenen Berufsbilder vor, die zur Zeit am Arbeitsmarkt besonders „gefragt“ sind:
1. Geprüfter Spezialist Geoinformationssysteme
2. Zertifizierter Energieberater
3. Geprüfter Immobilienverwalter bzw. Immobilienmakler sowie Immobilienmanagement mit Betriebskostenabrechnung/Spez. WEG Verwaltung/Haus- und Grundstücksverwaltung
4. Geprüfter Personalreferent und –manager / Lohn und Gehaltsabrechnung Lexware, Datev, SAP
5. Konfliktcoach / Mediator nach den Richtlinien des Bundesverbandes für Mediation e.V. sowie Aufbaukurs Konfliktcoach / Mediator im Business
6. Trainerausbildung inklusive AEVO (IHK)
7. Doppelte Buchführung

Das IFM berät und unterstützt seit mehr als 20 Jahren erfolgreich Arbeitssuchende durch zertifizierte Weiterbildung und individuelles Karriere-Coaching zur beruflichen Neuorientierung. Bedarfsgerechte und praxisbezogene Lerninhalte, erfahrene Fachdozenten und der Präsenzunterricht in modern ausgestatteten Seminarräumen sichern die hohe Wiedereinstiegsquote der Teilnehmer in das Erwerbsleben. Das Institut sowie die Seminare sind zertifiziert nach AZAV ISO 9001 und zu 100% förderfähig über Bildungsgutschein und Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) der Bundesagentur für Arbeit, des Jobcenters. Mit drei Standorten in Berlin Prenzlauer Berg, Berlin Charlottenburg und Potsdam sind kurze Anfahrtswege und eine schnelle Erreichbarkeit garantiert.

Haben wir Sie neugierig gemacht und Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich kostenlos und unverbindlich an und kommen zu der Neuen Märkischen Bildungsmesse am 21. März 2014 in das Dorint Hotel in Potsdam, Jägerallee 20. Sie finden uns am Stand P-17.

Ihre Einladung zur Messe mit einem Link zum Anmeldeformular finden Sie hier: http://www.ifm-weiterbildung.de


Die einmonatige geförderte Weiterbildung zum Thema „Immobilienmanagement – Haus- und Grundstücksverwaltung“ des IFM startet am 31.03.2014 an dem Berliner Standort in der Prenzlauer Allee. Noch freie Plätze vorhanden!

Veröffentlicht am Montag, den 3. März 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Das Immobilienmanagement ist ein Fachgebiet der Immobilienwirtschaft und umfasst weitläufige Aufgabenbereiche. Grundlagen sind das kaufmännische, das technische und das infrastrukturelle Management von Immobilien, welche mit den Aufgabenbereichen Vermietung, Buchhaltung, Wartung und Reparatur, sowie mit der Organisation weiterer Dienstleistungen, zusammen hängen. Das IFM (Institut für Managementberatung) bietet zu dem Thema „Immobilienmanagement – Haus- und Grundstücksverwaltung“ eine einmonatige Weiterbildung an, um Sie über die Komplexität des Themas zu informieren, den Kundenbedarf richtig zu analysieren und um umfassende Kenntnisse für zukünftige Anwendungen zu gewinnen.
Was können die Teilnehmer inhaltlich genau erwarten? Die Weiterbildung ist in insgesamt fünf Themenschwerpunkte gegliedert. Zum Einstieg geht es um die Grundlagen der Immobilienwirtschaft, worunter das Berufsbild und der Aufgabenbereich des Verwalters fallen. Um dann Objekte auch nach außen hin zu tragen, geht es um die Werbung auf dem Immobilienmarkt, Punkte für Argumentationen, sowie um Verkaufshilfen. Der nächste inhaltliche Schwerpunkt ist das Immobilienbezogene Recht. Hierzu kann man zum einen das Miet- und Pachtrecht & Wohnungseigentumsrecht, und zum anderen die Bestimmungen der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen, zählen. Ebenfalls aufgegriffen werden die Details zu dem Liegenschaftsrecht. Nach den generellen und rechtlichen Grundlagen, kommen die geschulten Dozenten zu dem Thema „Management“. Wie sollte man ein Unternehmen managen, planen und steuern? Wie sieht die richtige Organisation aus? Und wie erreicht man eine erfolgreiche Mitarbeiterführung, sowie generelle und immobilienbezogene Marketing Aktionen? Neben diesen Fragen werden auch Informationen zu dem Controlling bei Mietwohnobjekten, bei Wohnungseigentumsobjekten und auch bei Büro- und Sonderimmobilien gegeben. In einem weiteren Schritt geht es um die Haus- und Grundstücksverwaltung, worunter die Aufgaben der Verwaltung (z.B. der Verwaltervertrag und die Verwaltervergütung), Rechnungslegung, Abrechnung, Haftung und auch Versicherungen, fallen. Außerdem werden Unternehmen wie die Gemeinschaftsordnung, Eigentümerversammlungen, die Arbeit als Zwangsverwalter, sowie die Aufgaben des Notverwalters, aufgegriffen. Der letzte inhaltliche Schwerpunkt ist das Facility Management. Hierbei geht es in erster Linie um die praktische Notwendigkeit des Facility Managements, die Begriffsbestimmung und Aufgabenabgrenzung, sowie um das Bauen im Bestand und Facility Management. Außerdem werden hilfreiche Informationen über die Optimierung von Hersteller- und Anwendernutzen und über ein integriertes System von Hersteller- und Anwendernutzen als Ausblick gegeben.
Der Unterricht findet von dem 31.03.2014 bis zu dem 29.04.2014 überwiegend als Präsenzunterricht in den modern ausgestatteten Seminarräumen des IFM am Berlin-Prenzlberger Standort statt. Unterstützt wird die Wissensvermittlung durch wöchentlich einen Übungs- oder Projekttag, der in Eigenverantwortung durchgeführt wird. Haben Sie Interesse gewonnen, an der geförderten Weiterbildung „Immobilienmanagement – Haus- und Grundstücksverwaltung“ teilzunehmen? Anmelden können sich Facharbeiter und Akademiker. Für weitere Informationen zu der Weiterbildung klicken Sie bitte direkt auf http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/immobilienmanagement/immobilienmanagement-haus-und-grundstuecksverwaltung-601.html. Für mehr Informationen zu anderen geförderten Weiterbildungen nutzen Sie bitte den folgenden Link http://www.ifm-weiterbildung.de/schulungen/weiterbildung.html


Die einmonatige geförderte Weiterbildung „ECDL II – MS Word und Excel“ des IFM startet am 03.03.2014 am Charlottenburger Standort.

Veröffentlicht am Mittwoch, den 26. Februar 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Die Lage auf dem Arbeitsmarkt hat sich während der letzten Jahre rasant verändert. Die technische Entwicklung beeinflusst deutlich die heute gefragten Qualifikationen von Arbeitskräften. Zum einen wird von jedem Arbeitsgeber vorausgesetzt, dass Mitarbeiter sowie Bewerber, sich mit dem beruflichen Umgang des Computers auskennen. Dieses ist nicht selbstverständlich, denn auch wenn sie wissen, wie man im Internet surft und Emails schreiben kann, geht der berufliche Umgang über das Grundwissen für die private Nutzung hinaus. Da Unternehmen zunehmend von schriftlichen Dokumenten und Akten hin zur digitalen Datenverarbeitung und Speicherung umrüsten, sollte jeder einzelne Mitarbeiter über die neuen technischen Kenntnisse verfügen. Die häufig Gebrauchtesten und zugleich wichtigsten Programme eines jeden Unternehmens sind MS Word und MS Excel, da diese die Grundlage für Tabellenkalkulationen, sowie für alle Textverarbeitungen bieten. Um Sie bestmöglich auf die Nutzung dieser beiden Programme vorzubereiten, bietet das IFM (Institut für Managementberatung) eine einmonatige Weiterbildung an, die Ihnen eine gute Vorbereitung bietet und seitens der Arbeitsagenturen und Jobcenter über Bildungsgutschein (BGS) oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) zu 100 Prozent förderfähig ist.
Aber lange Rede, kurzer Sinn – worum wird es sich inhaltlich genau handeln? Die Weiterbildung „ECDL II – MS Word und Excel“ ist in zwei Module gegliedert, die beide Programme verständnisvoll und detailliert aufgreifen. Bei dem Unterricht zu dem Textverarbeitungsprogramm MS Word, gehen die geschulten Dozenten des IFM zunächst auf die Grundlagen der Bedeutung von Textverarbeitung, sowie dem Erstellen und der Bearbeitung von Texten ein. Hierbei bekommen die Teilnehmer einen Überblick über die Möglichkeiten von Textverarbeitungsprogrammen, welcher dann inhaltlich in die einzelnen Anwendungen gegliedert ist. Wie können Sie Textdokumente laden, bearbeiten und speichern, sowie auch individuell gestalten? Wie funktioniert genau die Zeichen-, Absatz- und Seitenformatierung bei MS Word? Und welche Möglichkeiten gibt es, die Rechtschreibprüfung und Silbentrennung überprüfen zu lassen, sowie auf den Thesaurus verschiedener Sprachen zurück zu greifen? All diese Fragen werden Ihnen verständlich in der Weiterbildung beantwortet. Darüber hinaus erfahren Sie, wie Sie in MS Word Tabellen erstellen, bearbeiten, gestalten und diese von einer Tabellenkalkulation einbinden können. Um verfasste Texte optisch ansprechender zu gestalten oder auch um neue Informationen einzubringen, geht es zum Ende hin darum zu erfahren wie man Grafiken hinzuzufügen kann. Ein weiterer inhaltlicher Punkt ist das Erstellen von Serienbriefen, das bei korrekter Anwendung eine enorme Arbeitserleichterung darstellt und viel Zeit spart.
Das zweite Modul der Weiterbildung des Instituts für Managementberatung handelt von der Tabellenkalkulation MS Excel. Auch hier geht es zunächst um die Grundlagen des Programms wie grundlegende Begriffe, den Aufbau, das Leistungsspektrum und die Nutzungsmöglichkeiten der Tabellenkalkulation. Nach der Theorie bekommen die Kursteilnehmer dann einen praxisnahen Überblick über Funktionen und Anwendungen der Tabellenkalkulation, sowie Informationen zu praktischen Fähigkeiten bei der Erstellung von Tabellen, Diagrammen und Datenbanken. Außerdem erfahren Sie alles über die Grundfunktionen und Grundbefehle, von der Tabellenkalkulation wie z.B. das Öffnen, Speichern und Drucken von erstellten Dokumenten. Nachdem diese grundlegendes Dinge geklärt wurden, kommen oft Fragen auf wie: Welche Möglichkeiten habe ich eine existierende Tabelle zu verändern und zu formatieren? Und wie kann ich Diagramme und dreidimensionale Grafiken erstellen? Auf diese und andere Fragen gehen die geschulten Dozenten des IFM genau ein, so dass keine Unklarheiten am Ende offen bleiben.
Der Unterricht findet von dem 03.03.2014 bis zu dem 31.03.2014 als Präsenzunterricht in den modern ausgestatteten Seminarräumen des IFM am Berlin-Charlottenburger und Potsdamer Standort statt. Haben Sie Interesse gewonnen, an der geförderten Weiterbildung „ECDL II – MS Word und Exel“ teilzunehmen?
Anmelden können sich Interessenten aus allen Fachbereichen. Für weitere Informationen zu der Weiterbildung klicken Sie bitte direkt auf http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/edv-kenntnisse/ecdl-ii-ms-word-und-ms-excel-462.html. Für mehr Informationen zur geförderten Weiterbildung nutzen Sie bitten den folgenden Link http://www.ifm-weiterbildung.de/schulungen/weiterbildung.html


Am 20.02.2014 findet an allen 3 Standorten des Instituts für Managementberatung der Infotag für Weiterbildungsinteressenten statt.

Veröffentlicht am Montag, den 17. Februar 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Am Donnerstag, dem 20.02.2014 bietet das Institut für Managementberatung allen Interessierten zwischen 9.00 Uhr und 15.00 Uhr die Gelegenheit, das Weiterbildungsunternehmen und seine Dienstleistungen kennenzulernen.
In der Berliner Filiale, in der Prenzlauer Allee 180, in der Filiale am Hohenzollerndamm 183 in Charlottenburg und am Potsdamer Standort, in der Karl-Liebknecht-Str. 21/22 stehen den Besuchern erfahrene Weiterbildungsexperten des Instituts für Managementberatung Rede und Antwort zu allen Bildungsfragen.
Ferner gewährt das Unternehmen nicht nur einen allgemeinen Einblick in ihr vielfältiges Weiterbildungsangebot, sondern offeriert allen Interessenten auf Wunsch eine individuelle und ausführliche Orientierungs- und Qualifizierungsberatung. Die kompetenten Berater/-innen des Instituts für Managementberatung erarbeiten unter Berücksichtigung persönlicher und beruflicher Voraussetzungen (u. a. vorhandene individuelle Fertigkeiten, Potentiale, Wünsche und Interessen sowie Arbeitsmarktsituation) ein individuelles Leistungsprofil – eine hilfreiche Entscheidungs- und Orientierungshilfe. Bei Bedarf empfehlen sie hilfreiche Maßnahmen, mit denen individuelle Defizite ausgeglichen bzw. geschlossen werden können.
Außerdem können sich Weiterbildungsinteressierte über Förderungsmöglichkeiten erkundigen. Das Beratungsgespräch ist kostenlos und unverbindlich.
Auf Wunsch ist es außerdem im Anschluss möglich, sich ein unverbindliches Angebot zur Weiterleitung an die Agentur für Arbeit anfertigen zu lassen.

Das Institut für Managementberatung freut sich auf den Besuch aller Interessenten.


Trainerausbildung inklusive AEVO (IHK) startet zum 03.03.14 am Charlottenburger Standort des IFM im geförderten Bereich. Noch freie Plätze!

Veröffentlicht am Montag, den 3. Februar 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Auf Grund des Wandels im Wirtschaftsleben, Wissenschaft und Technik werden stets neue Methoden und Verfahren bei der Ausbildung am Arbeitsplatz verlangt. Es geht nicht mehr nur darum, den Auszubildenden Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln, sondern diese systematisch und umfassend auf das zukünftige Berufsleben vorzubereiten.
Daher benötigen Trainer in der heutigen Zeit sowohl Berufs- als auch arbeitspädagogische Qualifikationen, die sie befähigen, Lernprozesse zu initiieren und zu steuern. Aufgaben sind dabei die Anleitung von Auszubildenden bei der selbstständigen Planung, Durchführung und Kontrolle von Ausbildungstätigkeiten.

Bei der Trainerausbildung des Instituts für Managementberatung (IFM) geht es unter anderem darum, eine Kompetenzanalyse durchzuführen. Zunächst wird hierbei die eigene Feldkompetenz reflektiert und analysiert. Außerdem werden die Erfahrungen der Kursteilnehmer als Moderator, Mentor und Trainer geteilt. Darauf basierend wird dann jeder Einzelne seine persönlichen Ziele für die Zukunft festlegen.
Im nächsten Schritt wird dann das Thema „Gehirn“ genauer untersucht. Hierbei erhalten die Teilnehmer Informationen zu der genau Aufbau und Funktionsweise des Gehirns, sowie Einblicke in die Neurobiologie und dem Zusammenhang von Informationsaufnahme und Gedächtnis. Schließlich werden dann der Aspekt des hirninternen Belohnungssystems und die Motivation durch Erfolg erläutert.
Ebenfalls vermittelt wird gehirngerechte Methodik und Didaktik wobei es im Wesentlichen darum geht, den Stoff sinnvoll zu planen, Lernziele festzulegen, regelmäßig Zusammenfassungen und Wiederholungen einzuleiten, sowie lernfördernde Medien einzusetzen. Ein wichtiger Punkt ist hier auch die Verwendung von gehirngerechtem Seminarmaterial wie Skripte, Flipcharts und Tafelbildern. Den Teilnehmern wird außerdem vermittelt, wie sie bestimmte Fragetechniken anwenden können und wie eine abwechslungsreiche Moderation und Präsentation aussehen sollte. Um die Teilnehmer bestmöglich zu fördern, werden des Weiteren Einblicke in einen Methodenmix aus MindMaps, gehirngerechten Lehrvorträgen und Lernspielen gegeben.
Da es während einer Ausbildung immer wieder zu Komplikationen kommen kann, lernen die Kursteilnehmer bei der Trainerausbildung des IFM außerdem wie sie mit unvorhergesehenen Situationen umgehen können, trotz Problemen entscheidungsfähig bleiben, ihr Zeitmanagement zwischen Planung und Improvisation bestmöglich anpassen, sowie letztendlich Profit für Mitarbeiter und Teams aus unvorhergesehen Situationen erreichen zu können.
Ein weiterer inhaltlicher Punkt ist die Rolle des Trainers. Hier werden genauere Einblicke in das Kommunikation und Konfliktmanagement gegeben und Charakteristiken der optimalen Führungsrolle bestimmt. Diese beziehen sich auf die Rhetorik und Ausstrahlung, die Authentizität, die Distanz und Nähe zum den Auszubildenden, sowie die Festlegung und das Einhalten bestimmter Regeln.
Aber wie sieht nun eigentlich die AEVO IHK Prüfungsvorbereitung genau aus? Zunächst werden allgemeine Grundlagen abgefragt bevor es darum geht die Ausbildungsvoraussetzungen zu prüfen und die weitere Ausbildung zu planen. Außerdem wird geprüft, in wie fern die Kursteilnehmer in der Lage sind, eine Ausbildung vorzubereiten, diese durchzuführen und auch bei der Einstellung eines Auszubildenden mitzuwirken. Im weiteren Verlauf geht es dann um die Kompetenzen, Lernprozesse zu fördern, Gruppen anzuleiten sowie letztendlich eine Ausbildung zu beenden.
Abschließend bleibt zu sagen, dass der Unterricht überwiegend als Präsenzunterricht mit einem Fachdozenten in modern ausgestatteten Seminarräumen am Standort in Charlottenburg des IFM stattfindet. Unterstützt wird die Wissensvermittlung dann durch einen wöchentlichem Übungs- oder Projekttag, der in Eigenverantwortung vor Ort durchgeführt wird.
Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Bestehen einen IHK Abschluss sowie das IFM Zertifikat.

Die Trainerausbildung am Charlottenburger Standort des IFM startet am 03.03.2014 und dauert 2 Monate (Ende am 29.04.2014). Dieser Zeitraum beinhaltet 40 Weiterbildungstage.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/management/trainerausbildung-inklusive-aevo-ihk-538.html


Am 23.01.2014 findet an allen 3 Standorten des Instituts für Managementberatung der Infotag für Weiterbildungsinteressenten statt.

Veröffentlicht am Dienstag, den 21. Januar 2014 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Am Donnerstag, dem 23.01.2014 bietet das Institut für Managementberatung allen Interessierten zwischen 9.00 Uhr und 15.00 Uhr die Gelegenheit, das Weiterbildungsunternehmen und seine Dienstleistungen kennenzulernen.
In der Berliner Filiale, in der Prenzlauer Allee 180, in der Filiale am Hohenzollerndamm 183 in Charlottenburg und am Potsdamer Standort, in der Karl-Liebknecht-Str. 21/22 stehen den Besuchern erfahrene Weiterbildungsexperten des Instituts für Managementberatung Rede und Antwort zu allen Bildungsfragen.
Ferner gewährt das Unternehmen nicht nur einen allgemeinen Einblick in ihr vielfältiges Weiterbildungsangebot, sondern offeriert allen Interessenten auf Wunsch eine individuelle und ausführliche Orientierungs- und Qualifizierungsberatung. Die kompetenten Berater/-innen des Instituts für Managementberatung erarbeiten unter Berücksichtigung persönlicher und beruflicher Voraussetzungen (u. a. vorhandene individuelle Fertigkeiten, Potentiale, Wünsche und Interessen sowie Arbeitsmarktsituation) ein individuelles Leistungsprofil – eine hilfreiche Entscheidungs- und Orientierungshilfe. Bei Bedarf empfehlen sie hilfreiche Maßnahmen, mit denen individuelle Defizite ausgeglichen bzw. geschlossen werden können.
Außerdem können sich Weiterbildungsinteressierte über Förderungsmöglichkeiten erkundigen. Das Beratungsgespräch ist kostenlos und unverbindlich.
Auf Wunsch ist es außerdem im Anschluss möglich, sich ein unverbindliches Angebot zur Weiterleitung an die Agentur für Arbeit anfertigen zu lassen.

Das Institut für Managementberatung freut sich auf den Besuch aller Interessenten.