Logo Potsdam  0331 / 70 17 8- 0       Berlin  030 / 84 78 84 87- 0
RSS Feed RSS für Beiträge
RSS für Kommentare

Im Moment durchsuchen Sie die Weiterbildungs News Blogarchive für Dezember 2011.

Blog Kategorien

IFM Business (185)
IFM Personalvermittlung (1)
IFM Weiterbildung (240)

Blog Seiten

Archive

Archiv für Dezember 2011


Neues Firmenseminar zum Thema: Arbeitsrecht für Personalverantwortliche

Veröffentlicht am Mittwoch, den 14. Dezember 2011 in IFM Business | Keine Kommentare »

Laut dem Statistischen Bundesamt Deutschlands waren im letzten Jahr 43,45 Millionen erwerbstätige Personen gemeldet, davon alleine 36,07 Millionen Arbeitnehmer im Inland. Und die Gesamtheit der Arbeitnehmer, also all jene, die in Form einer abhängigen Arbeit im Dienst eines Anderen standen und stehen, sind gesetzlich durch das Arbeitsrecht geschützt. Im Sinne dieser Regelungen, die Pflichten und Rechte beider Vertragsparteien festhält, wird somit der Grundtatbestand der abhängigen Arbeit geschützt. Für die Unternehmerseite alleine führen neben der Aufsetzung des Vertrages mehrere Schritte zum erfolgreichen Dienstverhältnis. Zum einen regelt der sogenannte locatio conductio operarum  (Dienstvertrag) rechtliche Grundsteine zur gegenseitigen Bindung. Schon hier gibt das deutsche Recht klare Richtlinien vor, an denen man als Arbeitgeber gebunden ist und somit die Gegenleistung sichert. Darüber hinaus gilt aber auch, dass im Arbeitsalltag gewisse relevante Frage- und Problemstellungen in Sachen Arbeitsrecht gemeistert werden müssen. Komplexe Grundkenntnisse und ebenso eine hohe Sensibilisierung im Umgang mit dem Arbeitsnehmer und seinem Recht sind unentbehrlich. Nur wer auch mit den aktuellen Rechtssprechungen und Rechten vertraut ist, kann dem Arbeitnehmer ein guter und gerechter Arbeitgeber sein.

Damit Sie als Unternehmer nicht im Paragraphendschungel verloren gehen oder sogar in arbeitsrechtliche Fallen tappen, ist es empfehlenswert, regelmäßig Wissen und Kompetenzen zu erweitern und somit „up to date“ zu bleiben. Die Institut für Managementberatung GmbH führt über den Zeitraum von zwei Tagen ein empfehlenswertes Seminar zu diesem wichtigen Thema durch. Hier erfahren Sie als Unternehmer, Fach- und Führungspersonal oder auch Mitarbeiter aus dem Personalbereich, zu welchen Neuerungen und Top-Themen es derzeit im Arbeitsrecht gekommen ist. Darunter fällt zum einen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz, der Umgang mit Teilzeitarbeit, sowie die rechtsichere Gestaltung von Arbeitsverträgen unter Berücksichtigung von aktuellen Rechtssprechungen. Die fachlich versierten Dozenten geben Ihnen einen Überblick, wie Sie verschiedene Arten von Dienstverträgen aufsetzen, z.B. mit Regelungen zu Probezeiten, Befristungen und Urlaubsansprüchen. Aber auch der derzeit stark in den Medien erörterte Arbeitsnehmerdatenschutz wird im Seminar thematisiert.
Die Dozenten wissen, dass selbst in den besten Unternehmen Situationen entstehen, in denen Mitarbeiter das Arbeitsverhältnis und die getroffenen Absprachen missachten oder verletzen. Daher sollten Sie als Personalverantwortlicher für diese Fälle gerüstet sein. Hier wird deutlich, wer als Unternehmer im Sinne der deutschen Rechtssprechung korrekt abmahnen oder auch im schlechtesten Falle das Arbeitsverhältnis beendigen kann oder muss. Daher werden Aufhebungsverträge, Kündigungen oder auch Freistellungen im Seminar genau unter die Lupe genommen. Darüber hinaus lernen Sie, wie ein Arbeitszeugnis gestaltet wird und wie Sie Ihren Mitarbeiter richtig beurteilen. Wissenswertes zu den Themen Elternzeit, Familienpflegezeit, Betriebsverfassungsgesetz oder auch Arbeitnehmerüberlassung komplettieren die Lehrinhalte.
Das Seminar ist für die Dauer von zwei Tagen am 20. und 21.12.2011, jeweils von 09-16 Uhr, geplant und bietet neben dem Lehrstoff Möglichkeit zum Austausch und Teilen von Erfahrungswerten. In der Teilnahmegebühr von 950,00 € (zzgl. MwSt.)pro Person sind Heiß- und Kaltgetränke bereits inkludiert. Bei Teilnahme von mehr als 3 Personen eines Unternehmens wird ein Rabatt gewährt. Gern unterbreitet Ihnen die Institut für Managementberatung GmbH auch ein individuelles Cateringangebot.
Mehr Informationen erhalten Sie direkt unter http://www.ifm-business.de/seminare/personalmanagement/arbeitsrecht-fuer-personalverantwortliche-636.html

 


Geförderte Weiterbildung im Bereich: Zertifizierte/-r Qualitätsmanagementbeauftragte/-r mit TÜV-Prüfung ab dem 24.01.2012 am Potsdamer und Berliner Standort

Veröffentlicht am Freitag, den 9. Dezember 2011 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

“Wenn es einen Weg gibt, etwas besser zu machen, finde ihn.” Das stellte Thomas Alva Edison schon Ende des 19. Jahrhundert fest. Und das mit weiser Voraussicht und zwar auf die folgenden Dekaden, auf die Zukunft. Fortan galt es mit steigendem Bewusstsein schneller, weiter und besser zu sein, als alle Anderen. Doch nicht nur in direkter Konkurrenz auf externer Basis, sondern auch intern sollte das Zitat von Edison zum zeitlosen Leitspruch ganzer Unternehmenskreise und Branchen werden. Heutzutage zählt das Qualitätsmanagement – also die Äquivalenz von Anforderung und Leistung – zur festen Institution bei der Verbesserung von Produkten, Leistungen oder auch Prozessen.
In Form der geförderten Weiterbildung bietet die Institut für Managementberatung GmbH einen einmonatigen Bildungslehrgang an, der sich genau mit diesem Thema beschäftigt. Dazu werden durch geschulte und kompetente Dozenten Inhalte zum Qualitätsmanagement im Generellen und dem Aufbau eines Qualitätsmanagementssystem im Speziellen vermittelt. Das heißt, dass die Teilnehmer der Weiterbildung Grundlagen zum Qualitätsmanagement, der –Planung, - Lenkung, dem Qualitätskreis und rechtliche sowie wirtschaftliche Grundlagen kennenlernen.

Auf dieser Basis werden die Grundsätze und Ziele des Qualitätsmanagementssystems erklärt und verschiedene Modelle vorgestellt. Durch festgelegte Statute an Normen, Kompetenzen und Aufgabenbereiche eines Qualitätsmanagementberaters, werden die Anforderungen und Leistungsansprüche klar definiert.  Im Laufe der Lehreinheiten stellen die Dozenten unterschiedliche Ansätze zur Entwicklung und Einführung eines Systems zur Verbesserung von Prozessen, Produkten und Leistungen vor. Schritt für Schritt werden die Ansätze für die Implementierung und Pflege/Verwaltung eines solchen Systems abgebildet. Abschließend werden Werkzeuge zur Qualitätssicherung und Bewertung vermittelt, die zum festen Bestandteil der Beratertätigkeit gehören.
Ziel der Weiterbildung ist es, das Bewusstsein für Qualitätsmanagement zu festigen, und durch nachhaltige Methodiken und Instrumente eine Verbesserung sowie Sicherung verschiedener Prozesse und Projekteinheiten zu garantieren. Der Unterricht findet überwiegend als Präsenzunterricht unter der Leitung von Fachdozenten in Berlin statt. Dazu stellt die Institut für Managementberatung GmbH ihre modernen Räumlichkeiten zur Verfügung. Ergänzt wird der Unterricht durch Übungs- bzw. Projekttage, die jeder Teilnehmer eigenverantwortlich durchführen kann.
Interessierte Facharbeiter und Akademiker werden herzlich eingeladen, im Zeitraum vom 24.01.2012 bis zum 20.02.2012 an der geförderten Weiterbildung teilzunehmen. Mehr Informationen zu den Inhalten der Bildungseinheiten finden Sie direkt unter http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/management/zertifizierter-qualitaetsmanagementbeauftragter-tuevpruefung-410.html. Zur geförderten Weiterbildung erfahren Sie hier mehr: http://www.ifm-weiterbildung.de/schulungen/weiterbildung.html


2-tägiges Seminar zum Risikomanagement, vom 12.12.2011 bis zum 13.12.2011 NOCH FREIE PLÄTZE in Potsdam!

Veröffentlicht am Freitag, den 9. Dezember 2011 in IFM Business | Keine Kommentare »

Vor rund 4 Jahrhunderten untersuchte der italienische Arzt  (auch einer der bekanntesten und passioniertesten Mathematiker seiner Zeit) Girolamo Cardano anhand von Würfelspielen die Zusammenhänge vom Fallen der Würfel und deren Augenzahlen. Er selbst war leidenschaftlicher Spieler und entwickelte auf der Basis seiner Untersuchungen die Fundamente der Wahrscheinlichkeitsgesetze. In den folgenden Jahrhunderten entwickelten Forscher wie Newton, Pascal und Leibnitz die Rechengesetze weiter. Vielerorts profitierte man von der Berechnung von Wahrscheinlichkeiten wie Lebensdauer, Verletzungsgefahr oder auch Materialschäden und bereitete die Spur für die uns heute bekannten Versicherungsgesellschaften und Risikomanagement-Unternehmen. Denn bei der Feststellung von Risiken - am bedeutungsvollsten ist dabei das Verlustpotential - bedient man sich der Grundlagen von Wahrscheinlichkeitsberechnungen. Oder umgekehrt: man versucht eine nötige Sicherheit zu schaffen, in dem man die Risiken aufruft, bewertet und durch statistische Erfahrungsberichte zu minimieren versucht – bestenfalls auch zu eliminieren.
Diese sehr systematischen Verfahren finden in den verschiedensten Bereichen Anwendung. Am meisten beschäftigen sich jedoch die Fachleute mit wirtschaftlichen und finanziellen Risiken, sowie mit den möglichen Risiken in der Umwelt oder auch in den Bereichen Technik und Forschung. Wenn auch in Ihrem Unternehmen offensiv mit der Wagnisbewertung umgegangen wird und Sie nicht mehr von externen Beratern oder den bereichsübergreifenden Controllern in Ihren Entscheidungen geleitet werden wollen, dann bietet Ihnen die Institut für Managementberatung GmbH genau das richtige Firmenseminar an! An zwei Tagen lernen Sie alle Grundlagen des Risikomanagements sowie deren Anwendungsbereiche. Zusammen mit den fachkundigen Dozenten stellen Sie eine strategische Bewertung der Wagnisse und Gefahren von Arbeitsprozessen in Ihrem Unternehmen auf und werden für die Früherkennung dieser Risiken sensibilisiert. Doch nicht nur die Identifikation von verlustgefährdeten Prozessen oder Entscheidungen ist Inhalt der Lernstunden, sondern auch die Bewertung und Messung von bereits eingetretenen Schäden. Wichtig ist es, dabei die Bewältigung bzw. die Reaktion auf die Verluste im Fokus zu behalten und als Erfahrung in die Steuerung der Risikoabwehr einfließen zu lassen. Dazu stellen die Dozenten verschiedene Risikostrategien vor. Am Ende des Firmenseminars werden Sie, Führungskräfte, Mitarbeiter aus dem Controlling, Projektmanager sowie Finanz-/Budgetverantwortliche sehen, dass Management von Wagnissen und Risiken ein stets fortlaufender Prozess ist, aber erfolgreich durch die richtigen Tipps und Strategien in Ihre Jahresplanungen einfließen kann.
Das Seminar findet an zwei aufeinander folgenden Tagen jeweils von 09:00 bis 16:00 Uhr in den Räumen der Institut für Managementberatung GmbH in Potsdam statt. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Person 1.150,00 € (inkl. MwSt. 1.368,50€) und beinhaltet ein Angebot an Kalt- und Heißgetränken. Ab einer Teilnahme von mehr als 3 Mitarbeitern eines Unternehmens gewähren wir Rabatt. Bei Interesse an einem Catering unterbreiten wir Ihnen gern ein individuelles Angebot.
Mehr Informationen zum Seminar erhalten Sie unter http://www.ifm-business.de/seminare/projektmanagement/risikomanagement-539.html.

 


NOCH FREIE PLÄTZE im Seminar zum Thema: Systemische Fragetechniken vom 08.12.2011 bis 09.12.2011 am Berliner Standort

Veröffentlicht am Dienstag, den 6. Dezember 2011 in IFM Business | Keine Kommentare »

Sie kennen die Situation: Innerhalb eines Arbeitsprozesses möchten Sie Ihren Mitarbeiter fragen, inwiefern eine Aufgabe erfüllt wird oder werden konnte.  Doch aus irgend einem Grund erhalten Sie nicht die Antwort, die Ihnen Aufschluss über den Bearbeitungsstand gibt. Und so sind Sie oft nicht mehr oder weniger informiert als vorher. Und sicher sind Sie das ein oder andere Mal auch enttäuscht über den Inhalt der Antwort. Doch wie können Sie festmachen, woran es liegen kann, dass Ihnen solch unzufriedene Antworten begegnen?
 Zuerst einmal sollte erwähnt sein, dass oftmals reine sprachliche Ansätze für fehlende Antworten bzw. Selbstreflexionen verantwortlich sind. Denn eine Frage ist nicht immer auch gleich als Solche erkennbar. Oftmals gibt die Intonation des Senders dem Empfänger mangelnde Hinweise auf eine gestellte Frage. Hinzu kommen die Gestik und Mimik des Fragenden sowie darüber hinaus die Stellung des Satzbaus. Im Deutschen ist neben den klassischen Fragewörtern auch das Prädikat vor dem Subjekt (z.B. „…können Sie …?“) ein wichtiger Hinweis für eine Frage.  Wer also mithilfe der richtigen Fragetechnik das Mitarbeitergespräch, ein Interview oder auch einen Kundendialog zu seinem Zwecke lenken möchte, sollte sich gut rhetorisch vorbereiten.
In den modern ausgestatteten Räumlichkeiten der Institut für Managementberatung GmbH wird eigens zu diesem interessanten Thema ein zweitägiges Seminar angeboten. Führungskräfte, Personalleiter, Betriebsräte und Pädagogen sind herzlich eingeladen, zusammen mit den professionellen Dozenten systematisch an ihrer Fragetechnik zu arbeiten. Nach dem Seminar werden Sie in der Lage sein, wichtige Zusammenhänge aufzuzeigen, Wirkungen deutlich zu machen und generell Klarheit zu schaffen. Dazu vermitteln die Dozenten Grundlagenwissen und gehen mit Ihnen den Pool an systemischen Fragen durch. Schritt für Schritt werden Sie durch die Grundbausteine der systemischen Theorie und lösungsorientierter Beratung (nach Steve de Shazer) geführt und lernen, wie Sie einen respektvolleren Umgang sowie eine allgemein positive Arbeitsatmosphäre schaffen können. Dazu wird Ihnen der Lehrinhalt zu den systemischen Fragetechniken besonders als Fundament dienen, mithilfe dessen Sie gezielt Fragen stellen können, um Ressourcen und Potential Ihrer Mitarbeiter zu erkennen, zu fördern und einsetzen zu lernen. Eröffnen Sie Sich und Ihren Mitarbeitern neue Perspektiven! Regen Sie zur Reflexion an – schon bald wird sich das im internen Erfolg Ihres Unternehmens widerspiegeln.
Das Seminar findet an zwei Tagen (vom 08.12. bis 09.12.2011) von jeweils 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr in den Räumen der Institut für Managementberatung in Berlin statt. Die Teilnahmegebühr pro Person beträgt 1.400,00 € (inkl. der Mehrwertsteuer 1.666,00 €). Ab der Teilnahme von mehr als 3 Mitarbeitern eines Unternehmens gewähren wir gern Rabatt. In der Teilnahmegebühr inkludiert ist ein Angebot an Heiß- und Kaltgetränken, die wir gern nach Anfrage um ein individuell abgestimmtes Catering erweitern. Mehr Informationen zu dem Seminar finden Sie direkt unter http://www.ifm-business.de/seminare/management/systemische-fragetechniken-455.html

 


Geförderte Weiterbildung im Bereich Personalmanagement vom 20.12.2011 bis 23.01.2012 am Berliner Standort

Veröffentlicht am Donnerstag, den 1. Dezember 2011 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Das Team ist nur so gut, wie sein schwächstes Mitglied. An diesem uns wohl bekannten Leitspruch ist viel dran, doch steckt hinter einem guten Team noch viel mehr. Da wäre z.B. der Teamleiter und der Personalleiter. Der letztere Begriff hat sich in Zeiten von Globalisierung angepasst und umfasst jetzt im Namen des Personalmanagers alle wichtigen Aufgaben eines modernen Bereichsleiter. Doch hat sich nicht nur der Arbeitstitel verändert, sondern auch die Aufgaben sind mit dem internationalen Begriff gewachsen. Denn heutzutage ist der Personalmanager ein Führungsmittel der Chefetage als auch Stimme und Förderer der Mitarbeiter.

Neben den fachlichen, bedarf es dieser Position auch zahlreicher sozialer Kompetenzen.
Zu der einmonatigen Weiterbildung sind Facharbeiter und Akademiker, aber auch alle Interessierten mit praktischen Kenntnissen in der Betriebswirtschaft oder Personalführung eingeladen, ihre Grundkenntnisse zu erweitern. Gemeinsam mit den Dozenten der Institut für Managementberatung GmbH wird die Bedeutung der Personalführung, d.h. als Führungsbeteiligte, Vorgesetzte und für Mitarbeiter erarbeitet.
Die Nennung von Führungsmitteln, die sich in diverse Gruppen aufteilen lässt, ist dabei signifikant. Die Dozenten eröffnen den Teilnehmern die Sicht auf verschiedene Führungsstile und bauen auf den Modellen die Kompetenzen der Interessenten aus. Dazu gehört auch die Personalentwicklung: Angefangen bei der Ausbildung von Nachwuchs über Fortbildung bis hin zur Umschulung von Mitarbeiten. Hier gilt es, das Potential der Mitarbeiter zu erkennen und zu fördern. Ganz individuell und nach Maßband. Potential kann aber nur der erkennen, der sich Fördergesprächen widmet. Die Dozenten zeigen, wie hier der Ansatz zu einem Personal-Interview gefunden werden kann. Nach diesem Schritt geht es direkt weiter zu der Planung von Aufgaben, der Festsetzung und Überwachung von Arbeitsbedingungen und der gezielten Einbindung des Personals. An dieser Stelle arbeiten die Dozenten intensiv mit den Teilnehmern an der Umsetzung der detaillierten Vorstellungen und dem individuellen Bedarf der Unternehmen.
Doch was tun, wenn der Mitarbeiter in dem Interview bzw. der Umsetzung von Arbeitsprozessen nicht mehr mit der Arbeit identifizierbar ist? Auch für diese Situation rüstet die Weiterbildung ihre Teilnehmer aus. Denn Freistellungen, Kündigungen und Abwicklungen der Beendigung von Verträgen, gehören zum Bereich des Personalmanagement (unter der strengen Berücksichtigung der verschiedenen Aspekte des Arbeitsrechts).
Die Lehreinheiten werden in Form von Präsenzunterricht durchgeführt. Weiterführend dienen Übungs- und Projekttage der Festigung des Stoffes. Die Institut für Managementberatung GmbH freut sich auf viele Interessierte aus bzw. an den Personalbereichen.
Mehr Informationen finden Sie unter http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/management/personalmanagement-fuehrung-und-entwicklung-434.html. Infos zur Weiterbildung im allgemeinen Sinne finden Sie unter http://www.ifm-weiterbildung.de/schulungen/weiterbildung.html.