Logo Potsdam  0331 / 70 17 8- 0       Berlin  030 / 84 78 84 87- 0
RSS Feed RSS für Beiträge
RSS für Kommentare

Im Moment durchsuchen Sie die Weiterbildungs News Blogarchive für Januar 2010.

Blog Kategorien

IFM Business (173)
IFM Personalvermittlung (1)
IFM Weiterbildung (229)

Blog Seiten

Archive

Archiv für Januar 2010


Geförderte Weiterbildung zum/-r Netzwerkspezialist/-in für Windows 2003 MCP, MCSA, MCSE

Veröffentlicht am Donnerstag, den 14. Januar 2010 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

MCP (Microsoft Certified Professional) ist ein Zertifikat, das den Fachkräften der IT - Branche fundierte Kenntnisse und Fertigkeiten für mindestens ein Microsoft - Produkt bescheinigt. Durch einen versierten Umgang mit Technologien und Produkten tragen Microsoft Certified Professionals zur erhöhten Produktivität von Unternehmen bei. Beispielsweise wird für Fehlermeldungen im System oder für Server - Ausfälle kein externer, kostspieliger Support benötigt. Unternehmen mit Microsoft Certified Professionals haben weniger Systemausfallzeiten und niedrigere Betriebskosten.
Ferner ist das MCP - Zertifikat die Basis für weitere Qualifizierungen.
Prüflinge, die vier MCP - Prüfungen (drei obligatorische MCP - Einzelprüfungen zu Client- / Server- und Netzwerkfragen sowie eine Wahlpflichtprüfung in einem speziellen Thema) erfolgreich bestanden haben, erhalten das MCSA - Zertifikat. MCSA (Microsoft Certified Systems Administrator) bescheinigt dem Inhaber technisches Know-how sowie die Kompetenz ein Windows - Netzwerk administrieren, d.h. verwalten und warten zu können. MCSA ist zudem die Grundlage für die Zertifizierung zum MCSE.
Ein Microsoft Certified Systems Engineer (MCSE) verfügt über die Fertigkeiten eines Microsoft Certified Systems Administratoren, ist darüber hinaus aber auch imstande Windows - Netzwerke verschiedenster Größen zu planen und zu konfigurieren. Die Qualifizierung zum MCSE ist die Premium - Zertifizierung für IT - Experten. Sie setzt sich aus sieben MCP - Prüfungen zusammen. Neben einer Wahlpflichtprüfung sind sechs Pflichtprüfungen in den Bereichen Netzwerkbetriebssystem und Clientbetriebssystem zu bestehen.

Ab dem 18.02.2010 beginnt im Rahmen der geförderten IT - Weiterbildungen der Bildungspartner IFM GmbH erneut der erfolgreiche Kurs “Netzwerkspezialist/-in  für Windows 2003“ in den Berliner und Potsdamer Räumlichkeiten. Der Kurs erstreckt sich über sechs Monate, welche die Teilnehmer für die im Kurs integrierten Prüfungen zum MCP, MCSA und MCSE qualifizieren.
Eine weltweit anerkannte Microsoft - Zertifizierung gilt als renommierter Maßstab für technische Professionalität und Expertise und erhöht die Arbeitsmarktchancen sowie das Vertrauen in die eigenen Fachkompetenzen.

Die Bildungspartner IFM GmbH bietet allen Teilnehmern des Kurses “Netzwerkspezialist/-in  für Windows 2003“ die Gelegenheit sich in der theoretischen und praktischen Auseinandersetzung mit Windows 2003 die Zertifizierungen der Firma Microsoft zu erarbeiten.
Im ersten Modul (40 Unterrichtstage) dieser geförderten Weiterbildung erlernen die Teilnehmer von den qualifizierten Trainern der Bildungspartner IFM GmbH sowie in praktischer Auseinandersetzung wie ein Windows - Client eingerichtet und verwaltet wird. Zudem eignen sie sich Grundlagen des Windows - Server 2003 an. Am Ende des ersten Moduls findet die Prüfung zum MCP statt.
Das zweite Modul (40 Unterrichtstage) befasst sich mit der Netzwerk - Infrastruktur (Design und Implementierung) und dem Exchange - Server, dem Gruppensoftware- und Nachrichtensystem der Firma Microsoft. Die Teilnehmer erwerben alle nötigen, praxisnahen Kenntnisse und Fertigkeiten, die zum erfolgreichen Bestehen der anschließenden MCSA - Prüfungen erforderlich sind.

In weiteren 20 Unterrichtstagen (Modul 3) wird die Netzwerkstrategie von Windows 2003 näher beleuchtet.
Erst im Anschluss an das vierte Modul (20 Unterrichtstage), welches den Teilnehmer mit Active Directory, dem Verzeichnissystem des Windows Server 2003 vertraut macht, finden die weiteren Prüfungen zum MCSE statt.

“Netzwerkspezialist/-in  für Windows 2003“ ist ein Kurs, den die Bildungspartner IFM GmbH im Rahmen ihrer geförderter IT - Weiterbildungen anbietet und sich für Facharbeiter und Akademiker mit berufspraktischen IT - Erfahrungen oder Kenntnissen in der Informationstechnologie gleichermaßen eignet. Die Prüfungen haben bisher über 90% der  Teilnehmer erfolgreich bestanden.

Weitere Informationen finden Sie in den Details der geförderten Weiterbildungen im Informationstechnologie - Bereich auf der Homepage http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/informationstechnologie-it/netzwerkspezialistin-fuer-windows-2003-304.html

Analoge Module bietet die Bildungspartner IFM GmbH auch als Firmenseminare an. Informationen hierzu finden Sie ebenfalls auf der Homepage.


Unsere Weiterbildung Kaufmännische Grundlagen startet wieder zum 21.01.10

Veröffentlicht am Mittwoch, den 13. Januar 2010 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Die Bildungspartner IFM GmbH weiß um den Wandel der Wirtschaftslage. Im Rahmen ihrer geförderten Weiterbildungen im kaufmännischen Bereich bietet sie für Facharbeiter und Akademiker das Modul „Kaufmännische Grundlagen“ an. In 20 Tagen erwerben die Teilnehmer mithilfe qualifizierter Trainer der Bildungspartner IFM kaufmännische und betriebwirtschaftliche Grundlagen der Unternehmenssteuerung, die sie dazu befähigen, anfallenden Aufgaben im betriebswirtschaftlichen Zusammenhang zu überblicken sowie kompetent, gegenwarts- und zukunftsorientiert zu bewältigen.

Die Entwicklungen der Wirtschaft erhöhen die beruflichen Anforderungen  kaufmännischer Geschäftigkeiten. Ein Unternehmen, das gegenwärtig und auch zukünftig rentabel wirtschaften will, benötigt kontinuierliche  und zeitnahe Kosten – Umsatz – Analysen sowie pflichtbewusste Kontrollen der Vermögensentwicklungen. In dem Sinne sind Mitarbeiter, die über fundierte kaufmännische und betriebwirtschaftliche Kenntnisse verfügen, nicht nur in großen, sondern auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen sehr begehrt. Sie arbeiten strukturiert, eigenständig und unterstützen mit ihrem Wissen die Entscheidungsfindungen der Unternehmensführung.

„Kaufmännische Grundlagen“ erhöhen die beruflichen Aufstiegs- und Einstiegschancen. Die Teilnehmer der geförderten Weiterbildung werden herangeführt Bilanzen zu lesen und die betriebswirtschaftlichen Aspekte zu verstehen. Sie erlernen die Buchführung, mit der sie Geschäftsvorgänge dokumentieren und nutzen diese Informationen, um für die Geschäftsführung die Vermögenslage und Liquidität eines Unternehmens im Blick zu behalten. Informationen für kurzfristige Planungen und Entscheidungsrechnungen eines Unternehmens gewinnen die Teilnehmer der geförderten Weiterbildung „Kaufmännische Grundlagen“ über die Kosten-Leistungsrechnung (KLR). Hierbei erlernen sie die Rechnungslegung nach HGB und fertigen Kostenrechnungen auf Vollkostenbasis sowie auf Teilkostenbasis an.

Das Modul „Kaufmännische Grundlagen“ im Rahmen der geförderten Weiterbildungen der Bildungspartner IFM GmbH beginnt am 21.01.2010 in der Berliner Filiale und am 18.02.2010 in den Räumlichkeiten der Potsdamer Geschäftsstelle.
Weitere Informationen finden Sie in den Details der geförderten Weiterbildung im kaufmännischen Bereich auf der Homepage: http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/kaufmaennische-weiterbildung/kaufmaennische-grundlagen–289.html

Die Bildungspartner IFM GmbH bietet im kaufmännischen Bereich geförderte Weiterbildung an, welche weiterführend nach den kaufmännischen Grundlagen den Umgang mit kaufmännischer und betriebswirtschaftlicher Software, wie SAP, LEXWARE oder DATEV sichern.
Informationen zu den Inhalten der Module „Geprüfte Fachkraft für Finanzbuchhaltung“, „Geprüfte/-r Spezialist Bilanzbuchhalter“, „Geprüfte Assistenz der Geschäftsführung“, Geprüfte Fachkraft für Lohn- und Gehaltsabrechnung“ sowie „Geprüfte internationale Fachkraft für Finanzbuchhaltung“ finden Sie ebenfalls in den Details der geförderten Weiterbildung.

Analoge Module bietet die Bildungspartner IFM GmbH auch als Firmenseminare an. Informationen hierzu finden Sie ebenfalls auf der Homepage.


Geförderte Weiterbildung: Zertifizierte/r Personaldisponent/in

Veröffentlicht am Donnerstag, den 7. Januar 2010 in IFM Weiterbildung | Keine Kommentare »

Akademiker, kaufmännische Angestellte und Facharbeiter können sich ab dem 21.01.2010 in den Berliner und Potsdamer Räumlichkeiten der Bildungspartner IFM GmbH im Bereich Personalwesen zum “Zertifizierten Personaldisponenten“ weiterbilden lassen. Das Modul wird durch qualifizierte Trainer geleitet und erstreckt sich über 80 Tage.

Personaldisponenten sind Mitarbeiter in Personaldienstleistungsunternehmen, welche die Aufgaben eines  Personalreferenten mit Führungs- sowie Leitungsauftrag (Personalrekrutierung und –betreuung), eines Vertriebsmitarbeiters (Kunden- und Auftragsakquise), eines Onsite-Managers (Rundumbetreuung der Kunden) sowie Ausführungen eines Projektdisponenten (u. a. Arbeitsplatzanalyse, Bedarfsanalyse, Einsatzplanung und -organisation) vereinen. Als Personalentscheidungsträger im Sinne der berufsgenossenschaftlichen Definition tragen sie eine große unternehmerische Verantwortung. Personaldisponenten fungieren vor allem in Zeitarbeitsunternehmen.

Die Teilnehmer/-innen der geförderten Weiterbildung “Zertifizierte/-r Personaldisponent/-in“ werden in allen genannten Teilbereichen gleichermaßen gebildet. Zudem vermittelt das Modul rechtliches Grundlagenwissen (Arbeitsrecht, Tarifrecht, Arbeitnehmerüberlassungsgesetz, Allgemeines Gleichbehandlungs-gesetz), Grundsätze der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes sowie berufsbezogene Rechtsanwendungen. Des Weiteren erlangen die Teilnehmer/-innen im Rahmen der geförderten Weiterbildung “Zertifizierte/-r Personaldisponent/-in“  der Bildungspartner IFM GmbH wesentliche Qualifikationen aus dem IT – Bereich. Sie lernen wichtige Anwendungsmöglichkeiten der  Software – Programme MS Word und MS Excel sowie. das branchenspezifische  System-, Diagnose- und Benchmark – Programm “AiDA“ kennen. “Zertifizierte/-r Personaldisponent/-in“ trägt ferner zur Stärkung notwendiger Schlüsselqualifikationen, wie Kommunikations-, Team- und Kooperationsfähigkeit bei.
Am Ende der Weiterbildung verfügen die Teilnehmer/-innen über rechtliche, kaufmännische und betriebswirtschaftliche sowie kommunikative Kenntnisse und Fertigkeiten und sind in der Lage die gesamte Prozesskette der Einsatzplanung und –organisation im Sinne von Kundenaufträgen zu steuern und zum Erfolg zu begleiten.
Mit dem erfolgreichen Bestehen der abschließenden internen Prüfung erhalten die Teilnehmer/-innen ein Zertifikat der Bildungspartner IFM GmbH, welches vom Geschäftsführer des AMP, dem Arbeitnehmerverband Mittelständischer Personaldienstleister persönlich unterschrieben wird und erhöhen ihre persönlichen Arbeitsmarktchancen.

Weitere Informationen finden Sie in den Details der geförderten Weiterbildung auf der Homepage:
http://www.ifm-weiterbildung.de/weiterbildung/personalwesen/ausbildung-zumr-personaldisponentenin-298.html